Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

hjr newsletter 1/2010

Aktuelles
Satzungsänderung beim Hessischen Jugendring
Arbeitshilfen/ Materialien / Veröffentlichungen
1. Förderprogramm für soziale Projekte von Kindern und Jugenglichen 2010
2. Newsletter zum Thema Umweltbildung
Fortbildungen / Projekte / Veranstaltungen
1. Internationaler Fachkräfteaustausch 2010
2. 17. Deutsch-Polnisches Jugendforum
3. Deutsch-Chinesische Partnerbörse
4. Fortbildungen "Präventiver Jugendschutz"
5. Misshandlung und Vernachlässigung von Kindern
6. Kostenloses Training im Projektmanagement
7. Mut zur Nachhaltigkeit - Einführungsseminar
Stellenausschreibungen
1. Stellenausschreibung Bsj Maburg
2. Stellenausschreibung AGJ
3. Stellenausschreibung Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern
Der Tipp - Bildungsurlaub: fünf Tage die den Kopf verändern
Das Zitat

Aktuelles

Satzungsänderung beim Hessischen Jugendring

Auf der Vollversammlung des Hessischen Jugendrings wurden in der Satzung des Hessischen Jugendrings folgende Präzisierungen zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit und zur Abwehr von demokratiefeindlichen Tendenzen beschlossen. Dazu heißt es bei den Aufgaben des Hessischen Jugendrings im § 2 u.a.:

  • Migration, Integration/Inklusion und die interkulturelle Öffnung aktiv mit zu gestalten;
  • die Auseinandersetzung mit dem Extremismus nachhaltig zu fördern;
  • ethnischen, religiösen und sexuellen Diskriminierungen entgegen zu treten;
  • autoritären, totalitären, rassistischen, antisemitischen, nationalistischen und militaristischen sowie demokratiefeindlichen Tendenzen im Interesse der Jugend mit allen Kräften entgegen zu wirken.

Die geänderte Satzung des Hessischen Jugendrings kann auf der Internetseite www.hessischer-jugendring.de unter der Rubrik "über uns" heruntergeladen werden.

Fortbildungen / Projekte / Veranstaltungen

1. Förderprogramm für soziale Projekte von Kindern und Jugendlichen 2010

Die Initiative der Kinderhilfsorganisation 'Children for a better World e.V.' - "Jugend hilft" - fördert auch 2010 soziale Projekte bis zu einer Höhe von 2.500 Euro. Das Antragsformular kann auf der Homepage www.jugendhilft.de/ heruntergeladen und online versandt werden.

2. Newsletter zum Thema Umweltbildung

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) stellt vier Mal im Jahr in dem Newsletter „DBU aktuell Umweltbildung“ laufende DBU-Umweltbildungsprojekte vor und informiert über aktuelle Themen und Methoden der Umweltbildung. Der DBU-Newsletter steht unter www.dbu.de/NewsletterUmweltbildung zur Verfügung.

Fortbildungen / Projekte / Veranstaltungen

1. Internationaler Fachkräfteaustausch 2010 

Das Internationale Studienprogramm für Fachkräfte der Jugendhilfe und sozialen Arbeit der Bundesrepublik Deutschland – ISP gibt Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe aus dem europäischen Ausland die Möglichkeit, nahezu 8 Wochen in einer internationalen Gruppe in Deutschland zu verbringen und in einem angeleiteten und begleiteten Praxiseinsatz von 6 Wochen die Arbeitswelt der deutschen Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen. Die Programmteilnahme wird ermöglicht durch ein umfassendes Stipendium, das aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes finanziert wird. Der Bewerbungsbogen der AGJ kann hier heruntergeladen werden.

2. 17. Deutsch-Polnisches Jugendforum

Der Hessische Jugendring und das Haus am Maiberg laden in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk zum 17. Deutsch Polnischen Jugendforum vom 17. bis 18. Februar nach Heppenheim/Bergstraße ein. Unter dem Thema: 'Brücken ausbauen, Kontakte vervielfältigen - Impulse für (neue) Partnerschaften' werden polnische und deutsche Projektpartner über aktuelle Entwicklungen und Fördergrundlagen informiert und über Vorträge und Arbeitsgruppen werden Anregungen für Projektarbeiten geboten. Zur Veranstaltung sind Projektpartner und Interessierte aus Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung und aus Städte- und Kreispartnerschaften eingeladen. Die Tagungsgebühr beträgt  inkl. Übernachtung und Verpflegung 40 Euro, ohne Übernachtung betragen die Teilnahmekosten 20 Euro. Anmeldeschluss ist der 30. Januar 2010. Interessierte können sich beim Haus am Maiberg unter s.notter(at)haus-am-maiberg.de anmelden. Weitere Infos zur Veranstaltung finden Interessierte hier.

3. Deutsch-Chinesische Partnerbörse

Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) führt im Auftrag des Bundesminsiterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 21. - 25. März 2010 in Shenzhen/China die erste Deutsch-Chinesische Partnerbörse durch. Hier sollen im Rahmen der deutsch-chinesischen jugendpolititschen Zusammenarbeit verschiedene Akteure im Jugendbereich zu einem intensiven Kontakt und die Entwicklung von konkreten Kooperationsprojekten zusammengeführt werden. Weitere Infos und das Programm der Veranstaltung kann hier eingesehen werden. Anmeldeformular und Fragebogen können hier ebenfalls heruntergeladen werden.

4. Fortbildungen "Präventiver Jugendschutz"

Das Jugend- und Sozialamt Frankfurt "Präventiver Jugendschutz" stellt im neuen Fortbildungsprogramm die geplanten Veranstaltungen für das Jahr 2010 vor. Weitere Infos können Interessierte der Website Jugendschutz-Frankfurt entnehmen.

5. Misshandlung und Vernachlässigung von Kindern

Die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und - vernachlässigung (DGfPI) bietet von März - Mai 2010 in Essen eine Fortbildung zum Thema "Misshanldung und Vernachlässigung von Kindern" an. Die Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Einrichtungsleitungs- bzw. Gruppenleitungspositionen und soll helfen, Misshandlungen und Vernachlässigungen von Kindern frühzeitig zu erkennen und entsprechende Hilfen im pädagogischen Umfeld zu initiieren. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit finden Interessierte hier.

6. Kostenloses Training im Projektmanagement

Auf Fragen wie "Wie erstellt man einen Finanzierungsplan? Wie betreibt man Fundraising? Wie schreibe ich eine Presseinformation? Wie finde ich Teilnehmer für mein Projekt?" bietet das kostenlose Qualifizierungsprogramm Civil Academy Antworten und Praxistipps von Experten aus dem gemeinnützigen Bereich und aus der Wirtschaft. Die Civil Academy vergibt auch in diesem Jahr Stipendien für ihr Qualifizierungsprogramm an ehrenamtlich Engagierte zwischen 18 und 27 mit Projektideen. Weitere Infos zum Bewerbungsverfahren können hier eingesehen werden.

7. Mut zur Nachhaltigkeit - Einführungsseminar

Die Europäische Akademie Otzenhausen und die Hessische Landeszentrale für politische Bildung laden in einer Kooperationsveranstaltung vom 1. - 2. März 2010 zu einem Einführungsseminar "Mut zur Nachhaltigkeit" ein. Diese Veranstaltung soll dazu beitragen, den öffentlichen Diskusrs über nachhaltige Entwicklung in der Zivilgesellschaft zu intensivieren. Es werden bei diesem Seminar Bücher und didaktische Module vorgestellt und deren Einsatz in der Jugendbildungsarbeit diskutiert. Zielgruppe dieser Veranstaltung sind hauptamtliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen kommunaler Jugendbildungsarbeit und freier Jugendverbände und -träger. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro im Doppelzimmer. Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2010. Weitere Infos zur Veranstaltung können der website entnommen oder bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung unter m.wallace(at)hlz.hessen.de erfragt werden.  

Stellenausschreibungen

1. Stellenausschreibung Bsj Maburg

Für Mai - Oktober 2010 sucht der bsj an seinen Standorten Ueckermünde (Mecklenburg-Vorpommern) und Wolfshausen sowie Weidenhausen (Hessen) Trainees, die bereits ein erziehungs-, sozial- oder sportwissenschaftliches Studium erfolgreich absolviert haben und sich in einer Übergangsphase zu ihrer beruflichen Laufbahn praxisorientiert weiterqualifizieren wollen. Interessierte können sich an den Geschäftsführer, Herrn Jochem Schirp wenden.

2. Stellenausschreibung AGJ

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ sucht zum 15. März 2010 für das Projekt 14. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag eine Projektassistenz / Sachbearbeitung. Weitere Infos zur  Stellenausschreibung als  kann der pdf.Datei entnommen werden. Bewerbungsschluss ist der 25.01.2010.

3. Stellenausschreibung Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern

Der LJR Mecklenburg-Vorpommern sucht möglichst zum 1. März 2010 eine/-n Landeskoordinator/-in der Beteiligungswerkstatt für die Geschäftsstelle des Landesjugendrings mit Sitz in Schwerin. Interessierte können ihre Bewerbung unter detaillierter Angabe der Erfahrungen, Qualifikationen und Kenntnisse bis zum 20. 01. 2010 an den Geschäftsführer des Landesjugendrings Mecklenburg-Vorpommern e. V., Friedhelm Heibrock, Goethestr. 73, 19053 Schwerin, Tel.: 0385 76076-0, E-Mail: ljr(at)inmv.de, senden. 

Der Tipp - Bildungsurlaub: fünf Tage die den Kopf verändern

Auszubildende und junge ArbeitnehmerInnen finden die aktuellen Bildungsurlaubsangebote der Jugendverbände für 2010 mit Terminen und Themen auf der Internetseite www.hessischer-jugendring.de unter der Rubrik Service. Was für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre angeboten wird, ist online einsehbar.
Jugendverbände, kommunale Jugendbildungswerke und andere freie Träger der Jugendbildung engagieren sich in Hessen mit dem Bildungsurlaubsgesetz aktiv für junge Leute. Bildungsurlaubsseminare in Hessen, das sind fünf Tage, die den Kopf verändern und die Mitbestimmung in der betrieblichen Ausbildung und Arbeit qualifizieren. Wer seine Interessen in Ausbildung, Berufsschulen und in der Gesellschaft erfolgreicher vertreten lernen will, sollte die bezahlte Freistellung als Arbeitnehmer/in oder Auszubildende/r nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz für die politische oder berufliche Bildung im Betrieb zu Beginn des Jahres beantragen. Die Freistellung bietet auch Möglichkeiten zur Qualifizierung und Fortbildung für ein Ehrenamt in der Jugendarbeit.
Jugendverbände, die ihre Angebote noch nicht über den Hessischen Jugendring eingestellt haben, können sich mit Fragen an meinhardt(at)hessischer-jugendring.de wenden.

Das Zitat

„Alles in allem wird deutlich, daß die Zukunft große Chancen bereithält - sie enthält aber auch Fallstricke. Der Trick ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen und bis sechs Uhr wieder zu Hause zu sein.”
Woody Allen (*1935), amerik. Regisseur, Schauspieler u. Schriftsteller

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Februar 2010

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV:  Reiner Jäkel