Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

hjr newsletter April 2013

Aktuelles
Hessens Jugend ging wieder sammeln
Auszeichnung für Freiwilligendienst "Soziale Jungs Multikulti"
Anmeldung als Wahllokal bei U18 ab jetzt möglich
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Jugendpolitische Toolbox zur Landtagswahl 2013 
Toolbox AUGENÖFFNER zum Projekt AUGEN AUF!
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Fachtag „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“
Neuausschreibung der I-Lotsenausbildung im hjr Projekt "zusammen[]wachsen"
Neuausschreibung des Interkulturellen Selbstchecks für Verbände im hjr-Projekt "zusammen[]wachsen"
face2face Forum "I"
Stellenausschreibungen
Leiter/innen für interationale Workcamps 2013 gesucht
Der Tipp: 
Das Zitat

Aktuelles

Hessens Jugend ging wieder sammeln

Jugendarbeit braucht Unterstützung. Dafür sind wieder über 10.000 junge Menschen in ganz Hessen bei der Jugendsammelwoche aktiv gewesen. In diesem Jahr hatte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier im Landtag in Wiesbaden persönlich den Startschuss zusammen mit dem hjr und einer sammelnden Gruppe der Jugendfeuerwehr Wiesbaden-Naurod gegeben. Dazu gab es ein besonderes Dankeschön für eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Bergstraße. Sie stellte bei einem Heimspiel des FSV Frankfurt die so genannte Einlaufeskorte und konnte sich zudem über eine Stadionführung und eine Autogrammstunde mit zwei Spielern freuen. Der hjr konnte dieses Event zum ersten Mal mit dem FSV Frankfurt anbieten und plant eine Fortsetzung im kommenden Jahr.

Auszeichnung für Freiwilligendienst "Soziale Jungs Multikulti"

Am Freitag, den 5. April wurde das Projekt des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband e.V.  im Frankfurter Römer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ sowie der Vodafone Stiftung als „herausragende Bildungsidee“ ausgezeichnet. Bei dem Freiwilligendienst „Soziale Jungs“ engagieren sich Jungen im Alter von 14-16 Jahren regelmäßig für insgesamt 80 Stunden in sozialen Einrichtungen. Weiter Infos können der  Pressemitteilung entnommen werden.

Anmeldung als Wahllokal bei U18 ab jetzt möglich

U18 ist die Wahl für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Neun Tage vor der Bundestagswahl können junge Menschen ihre Stimme in Wahllokalen, die bei Jugendverbänden, Jugendgruppen oder Schulen eingerichtet sind, ihre Stimme abgeben. Ab sofort können sich interessierte Gruppen über die bundesweite Plattform www.u18.org als Wahllokal registrieren lassen. Die Landeskoordinierungsstelle für Hessen ist die hjr-Geschäftsstelle. Ansprechpartner ist David Schulke, der gerne weitere Fragen beantwortet und beratend bei der Umsetzung zur Seite steht. Mehr Informationen gibt es auch im Flyer zu der Aktion.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Jugendpolitische Toolbox zur Landtagswahl 2013 

Im Wahljahr 2013 sind viele Politikerinnen und Politiker besonders offen für den Austausch und suchen das Gespräch mit Bürger/innen und Vereinen.  Das sollten auch Jugendverbände und Jugendringe nutzen, um die Interessen von Jugendlichen und ihren Verbänden zu vertreten. Der Hessische Jugendring stellt den Jugendverbänden, Vereinen und Jugendringen eine kleine Auswahl an Methoden und Ideen für ihre jugendpolitischen Aktivitäten im Wahljahr zur Verfügung. Eine Zusammenstellung entsprechender Papiere findet sich hier als Download

Toolbox AUGENÖFFNER zum Projekt AUGEN AUF!

Die Toolbox AUGENÖFFNER zum Thema Kinder- und Jugendarmut, die im Rahmen des Projektes AUGEN AUF  entwickelt wurde, liegt jetzt in limitierter Auflage (100 Exemplare) vor. Die Toolbox, die sich an den Bedürfnissen der Jugendverbände orientiert, kann sowohl bei Gruppenstunden als auch auf Freizeiten eingesetzt werden. Ausgestattet mit Informationsmaterial, Methoden und kleinen Gimmicks hilft sie bei der Themenauseinandersetzung und ermöglicht damit einen kreativen Umgang.  Die praktische Jute-Umhängetasche mit aufbereiteten Methoden und Informationen zum Umgang mit Kinder- und Jugendarmut in der Jugendarbeit kann im hjr bei Frau Diehl zum Preis von 15 Euro bestellt werden.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“

Der Hessische Jugendring veranstaltet am Samstag, 4. Mai 2013, 10 bis 17 Uhr in Frankfurt einen Fachtag zum Thema „Jugendverbände in der Ganztagsbildung“. Die Veranstaltung beleuchtet die politische Bedeutung der Ganztagsbildung und ihre Umsetzung in der Praxis mit Fokus auf die Kooperation von Ganztagsschulen mit Jugendverbänden. Außerdem dient der Fachtag zum gegenseitigen Austausch der Jugendverbände und zum Ideenentwickeln. So ist im Anschluss an eine Inputphase am Vormittag ein intensiver Workshop-Nachmittag geplant. Zentrale Themen werden sein: Die Koordination von Kooperationen, die Qualifikation von Teamer/innen sowie die Vielfalt möglicher Formate von Kooperationsangeboten. Weitere Infos und Anmeldeformalitäten können der Ausschreibung entnommen werden.

Neuausschreibung der I-Lotsenausbildung im hjr Projekt "zusammen[]wachsen"

Der Hessische Jugendring möchte im Rahmen seines Projekts "zusammen[]wachsen" möglichst viele Haupt- und Ehrenamtliche aus den Jugendverbänden und den Stadt- und Kreisjugendringen in Hessen zu Expertinnen und Experten für Interkulturelle Öffnung ausbilden. Ziel ist es, Verbandsakteuren Wissen, Instrumente und Ideen zur Hand zu geben, um den Prozess der Interkulturellen Öffnung in ihrem Verband oder Jugendring initiieren und begleiten können. Die I-Lotsenausbildung vermittelt dazu die nötigen Kompetenzen, um entsprechende Entwicklungsprozesse zu kennen, zu verstehen und voranzubringen. Weitere Infos und die Termine gibt es hier.

Neuausschreibung des Interkulturellen Selbstchecks für Verbände im hjr-Projekt "zusammen[]wachsen"

Der Hessische Jugendring sucht sechs Jugendverbände, die gemeinsam mit einer professionellen interkulturellen Trainerin ihre Strukturen ebenso wie ihre Kommunikations- und Angebotsformen "checken" wollen. Untersucht und hinterfragt werden beispielsweise die professionellen Strukturen im Jugendverband und seinen Gremien, die Verbandspolitik, Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerke sowie Angebote und Verbandsaktivitäten. Weitere Infos gibt es hier.

face2face Forum "I"

Das Projekt face2face BM-Checkers lädt ein zum hessenweiten Forum zur inklusiven Gestaltung von Jugendangeboten am 26.04.2013. Wie Angebote für Jugendliche wirklich inklusiv gestaltet werden können, erörtern Jugendliche und Expert/-innen im Dialog. Ziel des Forums ist es, gemeinsam mit jugendlichen Expert/innen Hinweise und Anregungen zu finden. In thematischen Workshops werden konkrete Punkte erarbeitet, die Angebote auch für Jugendliche mit speziellen Bedürfnissen attraktiv machen und den Zugang zu ihnen erleichtern. Die Workshops werden von Jugendlichen Expert/innen gestaltet. Veranstalter ist das Paritätische Bildungswerk. Weitere Infos hier.

Stellenauschreibungen

Leiter/innen für interationale Workcamps 2013 gesucht

Yap-cfd (Youth Action for Peace Deutschland - Christlicher Friedensdienst e.V.), sucht Leiter/innen für internationale Workcamps mit jungen Leuten aus aller Welt. Buntgewürfelte Jugendgruppen, meist zwischen 18 und 24 Jahren, bestreiten für zwei bis drei Wochen gemeinsam den Alltag und engagieren sich in einem gemeinnützigen Projekt. Die anfallenden Arbeiten werden in der Regel von zwei Teamer/innen gemeinsam übernommen. Die Leitung eines Workcamps wird als Praktikum im internationalen Jugendaustausch anerkannt und bescheinigt. Wer sich für die Leitung eines der Workcamps interessiert, findet unter http://www.yap-cfd.de/workcamps/3teamen.htm alle nötigen Informationen, sowie eine Übersicht aller noch offenen Projekte. Per Mail workcamps(at)yap-cfd.de, steht der deutsche Koordinator Nikolaus Ell gerne zur Verfügung.

Der Tipp

HESSISCHE JUGEND - Ausgabe 1/2013

Die hessische jugend und damit eines der ältesten und bekanntesten Kommunikationsinstrumente des Jugendrings als Tipp im hjr-Newsletter? Das ergibt in diesem Fall durchaus Sinn. Nach Briefbögen, Visitenkarten, Flyern und Co. haben wir nun abschließend auch die hessische jugend der neuen hjr-Optik angepasst und dabei auch inhaltlich einige Veränderungen vorgenommen. Was geblieben ist, ist ein inhaltlicher Schwerpunkt pro Heft. In der ersten Ausgabe im neuen Design, die wir Ende April verschicken, wird es das Thema „Vom Senden und Empfangen – Kommunikation in Jugendverbänden“ sein. Ab sofort kommt die hessische jugend drei Mal pro Jahr. Dafür ist jede Ausgabe vier Seiten dicker und komplett farbig. Eine Menge Neuerungen also, die einen „Tipp“ im Newsletter und einen genauen Blick in das „alte-neue“ Heft wert sind.   

Das Zitat

"Es ist schwer zu sagen, was unmöglich ist, denn der Traum von gestern ist die Hoffnung von heute und die Wirklichkeit von morgen." (Robert Goddard 1882-1945, amerik. Wissenschaftler und Raketenpionier)

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Mai 2013

 

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV:  David Schulke