Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter April 2014

Aktuelles 
Jugendsammelwoche 2014 - Hessens Jugend ging wieder sammeln
Hessische Jugend 1/2014 - Von der Gruppenstunde bis zum Großevent
U18 findet auch zu den Europawahlen statt
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Fachtag HTI - Aktuelles aus der Internatlonalen Jugendarbeit
Vorstellung des Rechtsgutachtens  "Jugendverbände sind zu fördern"
Fachtag "Zu früh - zu spät? Mit Medien Bildung lernen!"
Fortbildung: "Handlungsstrategien gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus"
Veranstaltungsreihe "Wir bilden Deutsch=Land"
Bürger Europas e.V. veranstaltet Europa-Quiz
Stellenausschreibungen
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein
DLRG-Jugend Württemberg
Der Tipp:
Ideenwettbewerb zur Europawahl
Das Zitat

Aktuelles

Jugendsammelwoche 2014 - Hessens Jugend ging wieder sammeln

In den letzten 10 Tagen sind in Hessen wieder über 10.000 junge Menschen von Tür zu Tür gegangen und haben für ihre Projekte und Angebote und für die Jugendarbeit insgesamt gesammelt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die das Projekt an den unterschiedlichsten Stellen regelmäßig unterstützen! Die Jugendsammelwoche findet seit über 60 Jahren einmal im Jahr statt. Alle in der Jugendarbeit aktiven Gruppen können sich daran beteiligen. Informationen gibt es bei der kommunalen Jugendpflege, bei den Stadt- und Kreisjugendringen oder beim hjr

Hessische Jugend 1/2014 - Von der Gruppenstunde bis zum Großevent

Anfang April ist die erste diesjährige Ausgabe unseres Fachmagazins für Jugendverbandsarbeit in Hessen "hessische jugend"  zum Thema: Von der Gruppenstunde bis zum Großevent erschienen. Darin sind wir der Frage nachgegangen, wie sich die verschiedenen Angebotsformen in Jugendverbänden zueinander verhalten und ob es einen Trend zur Eventisierung gibt. Für 9 Euro kann die hessische jugend im Jahresabo bezogen werden. Einzelne Hefte können für 3 Euro plus Versandkosten hier bestellt werden. Eine Leseprobe zum aktuellen Heft gibt es hier.

U18 findet auch zu den Europawahlen statt

Auch zu den Europawahlen, die in Deutschland am 25. Mai 2014 stattfinden, gibt es wieder das U18-Projekt. Kinder und Jugendliche können ihre Stimme am 16. Mai 2014 in Wahllokalen abgeben, die zum Beispiel in Jugendzentren oder Schulen eingerichtet werden können. Erste Infos zum Projekt gibt es unter www.u18.org. Der Hessische Jugendring hat erneut die Landeskoordinierung übernommen und wird die Aktion begleiten. Infos dazu gibt es hier.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag HTI - Aktuelles aus der Internatlonalen Jugendarbeit am 9. Mai 2014

Seit Januar 2014 läuft das neue EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION, das bis 2020 viele neue Chancen u.a. auf dem Gebiet des internationalen Jugendaustauschs bietet. Das Netzwerk „Hessen total international“ nimmt die Neuauflage des Programms sowie weitere aktuelle Diskussionen und Projekte im Bereich der Internationalen Jugendarbeit zum Anlass für einen Fachtag im Rahmen der bundesweiten Europawoche 2014. Dieser Fachtag „Aktuelles aus der Internationalen Jugendarbeit“  findet am Freitag, den 9. Mai 2014 von  9.30 – 16.30 Uhr in der Sportschule des Landessportbundes in Frankfurt statt. Über das Programm und alle weiteren organisatorische Fragen informiert der Flyer. Anmeldungen sind noch bis zum 30. April 2014 ausschließlich über die Website des hjr mit dem online-Anmeldeformular möglich. 

Vorstellung des Rechtsgutachtens "Jugendverbände sind zu fördern" am 13. Mai 2014

Der hjr führt in Kooperation mit dem Frankfurter Jugendring am Dienstag, dem 13. Mai 2014 eine Abendveranstaltung (18.00-20.00 Uhr) in Frankfurt im DGB-Gewerkschaftshaus durch, bei der Prof. Dr. Reinhard Wiesner das aktuelle Rechtsgutachten "Jugendverbände sind zu fördern" vorstellt.  In diesem Gutachten stellen die Autoren fest, dass die Förderung von Jugendverbandsarbeit und Jugendarbeit nach SGB VIII zu den unbedingten kommunalen Pflichtaufgaben gehört. Das Gutachten wurde vom DBJR in Auftrag gegeben. Ansprechpartner im hjr ist Klaus Bechtold. Weitere Infos zur Veranstaltung am 13. Mai können dem Flyer entnommen werden.

Fachtag "Zu früh - zu spät? Mit Medien Bildung lernen!" am 26. Mai 2014

Wann sollte ich mit der Medienarbeit in meinem professionellen Alltag beginnen? Wie kann ich mit Medien Bildung neu denken und umsetzen? Diese und weitere Fragen werden auf einem Fachtag zur digitalen Bildung am 26. Mai 2014 im Museum für Kommunikation in Frankfurt diskutiert. 

Fortbildung: "Handlungsstrategien gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus" am 5. Juni 2014 und 4. Juli 2014

Die Fortbildungsangebote der Bildungsstätte Anne Frank thematisieren pädagogische Handlungsstrategien gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus sowie die Stärkung von Betroffenen im Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus im pädagogischen Raum. Die Fortbildungen richten sich an Lehrer/innen und Multiplikator/innen, sind akkreditiert und kostenfrei. Nähere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden. Weitere Auskunft erteilt Tami Rickert.

Veranstaltungsreihe "Wir bilden Deutsch=Land" am 16. Mai 2014 und 2. Juni 2014

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe informiert der Bundesverband der Schulfördervereine e.V. am 16. Mai 2014 in Wiesbaden und am 2. Juni 2014 in Frankfurt über das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und sein Projekt "Wir bilden Deutsch=Land". Im Mittelpunkt dabei steht die Förderung lokaler Maßnahmen, die mithilfe der Methode des Geocachings kulturelle Bildung an bildungsbenachteiligten Kinder und Jugendliche vermittelt. Die Veranstaltungsreihe richtet sich unter anderem an ehrenamtlich Engagierte und Verantwortliche von Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen. Informationen zum Projekt und zur Veranstaltungsreihe gibt es hier.

Bürger Europas e.V. veranstaltet Europa-Quiz

Der gemeinnützige und überparteiliche Verein Bürger Europas e.V. veranstaltet in Bezug auf die kommenden Europawahlen ein Jugendquiz unter den Titel „Dein Europa“. In 6 kniffligen Fragen wird das Wissen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Bezug auf, speziell für diese Altersgruppe ausgelegte und bedeutende Wissensgebiete getestet. Zu gewinnen gibt es unter anderem eine Reise nach Brüssel. Mitmachen kann man hier.

Stellenausschreibungen

Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein

Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein e.V. in Werftpfuhl sucht zum 1. Juni 2014 eine Jugendbildungsreferentin / einen Jugendbildungsreferenten der außerschulischen Jugendbildung. Die Vollzeitstelle umfasst u.a. die Konzipierung und Durchführung von Wochenseminaren mit Schüler/innen aus Berlin und Brandenburg sowie von multilateralen internationalen Seminaren insbesondere der Jugendverbandsarbeit mit Englisch als Seminarsprache. Weitere Infos können der Ausschreibung entnommen werden.

DLRG-Jugend Württemberg

Die DLRG-Jugend Württemberg sucht zum 1. September 2014 eine/n Jugendbildungs- und Projektreferenten/in zunächst befristet bis zum 31.12.2016 (Teilzeit 50 %). Weiter Infos können der Ausschreibung entnommen werden.

Der Tipp 

Ideenwettbewerb zur Europawahl

Das Jugendportal des Deutschen Bundestages „mitmischen.de“  startet einen Ideenwettbewerb zur Europawahl.  Auf der Internetseite www.mitmischen.de können Videos, Fotos, Collagen oder Texte bis zum 16. Mai 2014 eingereicht werden. Unter den Teilnehmer/innen verlost die Redaktion Reisen zum Bundestag unter anderem mit Besuch einer Plenarsitzung, Führung durch das Parlamentsgebäude, Unterkunft im Hostel und Zugfahrt.

Wer mitmachen möchte, sendet seinen Beitrag unter dem Stichwort „Europawahl“ an: redaktion(at)mitmischen.de oder per Post an: Deutscher Bundestag, Referat Online-Dienste/ Parlamentsfernsehen (PuK 4), Platz der Republik 1, 11011 Berlin. Bitte Namen, Adresse und Geburtsdatum nicht vergessen. Teilnehmer müssen zum Zeitpunkt der Reise, die voraussichtlich im September 2014 stattfindet, mindestens 16 und höchstens 29 Jahre alt sein. Minderjährige müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Weitere Einzelheiten zum Ideenwettbewerb hier.

Das Zitat

Gemeinsame Erinnerungen sind manchmal die besten Friedensstifter.
Marcel Proust (1871-1922), frz. Schriftsteller und Kritiker

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Mai 2014