Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_April 2017

Aktuelles
Tausende Aktive bei Jugendsammelwoche. Event beim Heimspiel des SV Darmstadt 98 gegen Bayer 04 Leverkusen
Einführung des Runden Tisches zum Thema Interkulturelle Öffnung
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Publikation "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft - Die Jugendstrategie 2015-2018"
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
hjr-Werkstatttag zum pädagogischen Arbeiten mit jungen Geflüchteten
Fachtag "Jugend gestaltet die digitale Gesellschaft"
hjr-Fortbildungsreihe "Jugend im Blick - Digitale Lebenswelten von Jugendlichen"
Fachtag "Juleica"
Hessischer Partizipationspreis "Jugend gestaltet Zukunft"
Hessischer Integrationspreis "Integration und Sprache"
Qualifizierungsreihe "Jugendarbeit schafft sichere Orte!"
Stellenausschreibung
Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)
Der Tipp
Mach mit bei jump!
Das Zitat

Aktuelles  

Tausende Aktive bei Jugendsammelwoche. Event beim Heimspiel des SV Darmstadt 98 gegen Bayer 04 Leverkusen

Am 5. April hatten 15 Kinder und Jugendliche des Jugendblasorchesters Babenhausen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg das große Los gezogen: sie haben sich in diesem und im vergangenen Jahr besonders engagiert an der Jugendsammelwoche beteiligt und deshalb beim hjr Freikarten für das Bundesliga-Heimspiel im Jonathan Heimes-Stadion in Darmstadt gewonnen. Zusammen mit dem hjr-Vorsitzenden Mario Machalett haben sie einen tollen Abend im voll besetzen Stadion verbracht, wo sie das Spiel gespannt verfolgen konnten.
Die Jugendfeuerwehr Lengefeld bei Korbach wurde auf Einladung des hjr von Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel anlässlich der Jugendsammelwoche im Hessischen Landtag empfangen. Die Mädchen und jungen Frauen haben sich ebenfalls bei der Jugendsammelwoche engagiert und konnten den Termin mit einer Führung durch das Stadtschloss und den Landtag und einem gemeinsamen Pizzaessen abrunden.

Vom 27. März bis 10. April sind wieder Tausende Kinder und Jugendliche in Hessen für die Jugendarbeit sammeln gegangen. Dieses Engagement wurde durch die Koordination der Mitarbeitenden der örtlichen Jugendpflege tatkräftig unterstützt. Gemeinsam haben wir für die Jugendarbeit wieder viel erreicht! Schirmherr war erneut Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.  

Einführung des Runden Tisches zum Thema Interkulturelle Öffnung

Der Hessische Jugendring (hjr) unterstützt seit Jahren erfolgreich Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) beim Aufbau einer selbstorganisierten, demokratischen und eigenständigen Jugendverbandsarbeit. Um den Austausch und die Vernetzung zwischen den verschiedenen Jugendverbänden und dem hjr weiter zu stärken, fand am 6. April 2017 das erste Treffen des Runden Tisches zum Thema Interkulturelle Öffnung statt. Ansprechpartnerin im hjr ist Rabia Salim. Mehr Infos hier.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Publikation "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft - Die Jugendstrategie 2015-2018"

Das Bundesjugendministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat zeitgleich zum 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag die neue Publikation "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft – Die Jugendstrategie 2015-2018" (PDF, 3,4 MB) veröffentlicht. Auf über 80 Seiten skizziert die Broschüre die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und die zentralen Bedürfnisse der Jugend. Darüber hinaus werden die Maßnahmen aufgeführt, die das Bundesjugendministerium gemeinsam mit vielen Partnern unter dem Dach der Jugendstrategie umsetzt. Die Jugendstrategie hat vier zentrale Handlungsfelder: Es geht um wirkungsvolle Jugendbeteiligung, Zeiten und (Frei-)Räume, Perspektiven und Teilhabe sowie um vielfältige Jugendbilder. Darüber hinaus werden Perspektiven und Handlungsbedarfe für eine gemeinsame Jugendstrategie der Bundesregierung aufgezeigt. Die Broschüre zur Jugendstrategie kann auf der Internetseite des BMFSFJ auch als Druckfassung bestellt werden. (Quelle: Koordinierungsstelle "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft")  

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

hjr-Werkstatttag zum pädagogischen Arbeiten mit jungen Geflüchteten am 2. Mai 2017

Die Teilhabe junger Geflüchteter spielt in der Jugendverbandsarbeit eine wichtige Rolle. Dabei gewinnen pädagogische Methoden und Herangehensweisen für diese Zielgruppe immer mehr an Bedeutung. Beim hjr-Werkstatttag am 2. Mai 2017 steht das pädagogische Arbeitens mit jungen Geflüchteten im Zentrum. Im Rahmen von verschiedenen Workshops setzen wir uns mit Fragen zu diesem Thema auseinander, um daraus Kenntnisse für die eigene Arbeit im Jugendverband, den Ortsgruppen oder Vereinen ziehen. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Charlotte Wolf.

Fachtag "Jugend gestaltet die digitale Gesellschaft" am 11. Mai 2017  

Gemeinsam mit seinen Projektpartnern im Gemeinschaftsprojekt "jugend.beteiligen.jetzt" veranstaltet der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) eine Fachtagung mit dem Titel "Jugend gestaltet die digitale Gesellschaft". Die Veranstaltung findet am 11. Mai in Berlin in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom statt. Teilnahme und Verpflegung ist kostenlos; Reisekosten werden nicht erstattet. Die Fachtagung setzt sich mit den Potenzialen der Jugendbeteiligung mit digitalen Medien auseinander. Es werden Anknüpfungspunkte für Politik und Verwaltung für eine jugendgerechte Gestaltung der digital geprägten Gesellschaft beleuchtet. Und es gibt die Möglichkeit live mit erfahrenen Tool-Entwickler_innen zu diskutieren. Zielgruppe sind Interessierte aus der Jugend- und Bildungsarbeit, aus (Jugend-)Initiativen, aus Behörden und Verwaltungen, aus der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik. Anmeldeschluss 3. Mai 2017. Weitere Infos, Programmentwurf und Anmeldung hier. Ansprechperson in der DBJR-Geschäftsstelle ist Tim Schrock. 

hjr-Fortbildungsreihe "Jugend im Blick - Digitale Lebenswelten von Jugendlichen" am 16. Mai 2017

Wie werden welche Medienkanäle von Jugendlichen genutzt? Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich durch die veränderte Kommunikation? Beim zweiten Termin der Veranstaltungsreihe „Jugend im Blick“ steht die digitale Lebenswelt von Jugendlichen im Fokus der Abendveranstaltung. Hier werden die wichtigsten Ergebnisse der JIM-Studie 2016 vorgestellt und das Medienhandeln von Jugendlichen in den Blick genommen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und bedarf einer Online-Anmeldung bis zum 1. Mai 2017. Weitere Infos hier.

Fachtag "Juleica" am 20. Juni 2017

Die Jugendleiter_innen-Card (Juleica) steht seit vielen Jahren für eine gute Ausbildung nach bundesweit einheitlichen Qualitätsstandards. Sie ist der Ausweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit und stärkt das Ehrenamt, denn die Akzeptanz der Juleica in Politik und Gesellschaft wächst. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) lädt nun zu einem Juleica-Fachtag am 20. Juni 2017 in Berlin ein. In Workshops und Austauschgesprächen wird es hier die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu teilen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, Ausbildung und den Weg zur Karte zu reflektieren und die Juleica stark für Gegenwart und Zukunft zu machen. Die Einladung richtet sich an Landeszentralstellen, Landesjugendringe, Landesjugendämter und Landesjugendministerien, Öffentliche Träger auf kommunaler Ebene, Jugendverbände auf Bundesebene, Freie Träger auf Landesebene, Ortsgruppen, Vereine, SJR, KJR… und natürlich auch Jugendleiter_innen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind über das Online-Formular des DBJR möglich.   

Hessischer Partizipationspreis 2017 "Jugend gestaltet Zukunft"

Auch in diesem Jahr wird der Hessische Partizipationspreis für gesellschaftliche Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen "Jugend gestaltet Zukunft" vergeben. Mit dem ausgelobten Partizipationspreis würdigt die Hessische Landesregierung das gesellschaftliche Engagement von Kindern und Jugendlichen bei der Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Wohn-, Schul- und Lebensumfeldes und deren aktiven Beitrag für eine kinder-, jugend- und familienfreundliche Umwelt. Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 17. Juli 2017. Die Preisübergabe findet am 2. November 2017 im Hessischen Landtag in Wiesbaden statt. Alles rund um den Preis und die Bewerbungsmöglichkeiten finden Interessierte auf der eigenen Internetseite.

Hessischer Integrationspreis 2017 "Integration und Sprache"

Die Hessische Landesregierung verleiht seit vielen Jahren den mit 20.000 Euro dotierten Integrationspreis an herausragende Projekte und Initiativen, die das Gefühl der Zugehörigkeit und Zusammengehörigkeit aller in Hessen lebenden Menschen deutlich verbessern. Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung ist das Thema „Integration und Sprache“. Sprache ist eine grundlegende Voraussetzung zur umfassenden Teilhabe am Leben. Gute Deutschkenntnisse sind daher Grundvoraussetzung fur das Gelingen von Integration. Mit der diesjährigen Ausschreibung und Verleihung sollen Personen, Gruppen und Projekte aus Hessen angesprochen werden, die Zugewanderte beim Deutschlernen in besonderer Weise unterstützen und so die Integration intensiv fördern. Gesucht sind Ideen und Projekte, die auf die besondere Situation der Zugewanderten ausgerichtet sind und erprobt oder bereits in erfolgreichen Maßnahmen umgesetzt werden. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017. Weitere Infos und das Bewerbungsformular hier.

"Jugendarbeit schafft sichere Orte!" Qualifizierungsreihe von Dezember 2017 - November 2018

Das Institut für Jugendarbeit Gauting führt vom Dezember 2016 bis November 2018 eine 6-teilige Qualifizierungsreihe "Jugendarbeit schafft sichere Orte! - Entwicklung schützender Organisationsstrukturen zur Prävention sexueller Gewalt" durch. Dieser Ausbildungsgang bietet Organisationen eine Gesamtstrategie zur Prävention sexueller Gewalt, die auf verschiedenen Ebenen ansetzt und das Risiko von Übergriffen wirksam verringert. Die Teilnehmenden erwerben umfangreiches Fachwissen und lernen, die zur Implementierung von Schutzmaßnahmen notwendigen Prozesse in ihrem Umfeld sachkundig und professionell zu initiieren und zu begleiten. Weitere Infos zu Kosten und Programm der Ausbildungsreihe hier.  

Stellenausschreibung

Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)

Der Landesverband Hessen des BdP sucht ab sofort eine neue Hausleitung für die Jugendbildungsstätte "Fritz Emmel Haus" in Kronberg im Taunus. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.  

Der Tipp  

Mach mit bei jump!

Das DBJR-jump-Team (Junges Mulitplikator_innen Programm) sucht junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die Lust haben mit anderen Jugendlichen zu diskutieren, eigene Workshops zu gestalten und andere zum Mitmachen zu motivieren.
Jump geht in Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendclubs, Schulen und Unis. Es bringt die aktuellen Themen des Strukturierten Dialogs mit, zu denen junge Menschen ihre Meinung sagen, Ideen entwickeln und Forderungen formulieren können. All das fließt dann in den Strukturierten Dialog ein. Mehr Infos gibt es hier. Bewerbungen sind bis 23. April online möglich. Ansprechperson in der DBJR-Geschäftsstelle ist Katharina Dorn.

Das Zitat

"Erfolg hat drei Buchstaben: TUN" (Johann Wolfgang von Goethe)

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Mai 2017