Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_Dezember 2015

Aktuelles 
Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel zeichnet Preisträger best2015 aus
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Jugendsammelwoche 2016
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Forum Ehrenamt: Themenabend 6 - Projektplanung im Ehrenamt
Abendworkshop: Schutz des Kindeswohls
Keine Diskussion - Tagung für Jugendliche zum Thema Demokratie und politischer Extremismus in Nürnberg
Ausschreibung: "Goldene Göre" des Deutschen Kinderhilfswerkes
Stellenausschreibungen
Hessischer Jugendring
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA)
Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Der Tipp 
Schülerwettbewerb
Das Zitat

Aktuelles

Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel zeichnet Preisträger best2015 aus

Zwei besonders erfolgreiche Projekte haben bei „best2015“, dem Förderpreis des Hessischen Jugendrings, die Spitzenplätze eingenommen. In der thematischen Kategorie „Neue Wege ins Ehrenamt im Jugendverband“ konnte sich das Projekt „Aktionsstaffel Hessen“ der BUNDjugend Landesverband Hessen durchsetzen. In der allgemeinen Kategorie gewann das Projekt „Ferienspiele für geflüchtete Kinder“ des Bundes der Katholischen Jugend (BDKJ) Fulda. Staatssekretär Dr. Dippel vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) überreichte im Rahmen einer kleinen Feier im Hessischen Landtag die Preise an die Gewinner. Er würdigte in seiner Ansprache die Arbeit der vielen ehrenamtlich engagierten jungen Menschen in den Jugendverbänden. Insgesamt überreichte Staatssekretär Dr. Dippel gemeinsam mit der stellv. hjr-Vorsitzenden Daniela Broda Preise an 10 Jugendverbände. Die Auswahl der Gewinner wurde von einer Jury vorgenommen. Hier wirkten der Hessische Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner (Schirmherr des Jugendarbeitspreises) und die jugendpolitischen SprecherInnen Lena Arnoldt (CDU), Lisa Gnadl (SPD), Markus Bocklet (Grüne), René Rock (FDP) und Marjana Schott (Die Linke) mit. Die stellvertretende hjr-Vorsitzende Daniela Broda gehörte ebenfalls der Jury an. Die diesjährigen Preisträger sind:

Kategorie 1 - Thematischer Preis: "Neue Wege ins Ehrenamt im Jugendverband"

  1.  Preis: BUNDjugend Landesverband Hessen mit dem Umweltprojekt „Aktionsstaffel Hessen“
  2.  Preis: SJH - Hessischer Skiverband mit dem Projekt „Neu gegründetes Jugend-Team organisiert Freizeit“
  3.  Preis: SJH - Eintracht Frankfurt – Tennisabteilung mit dem Projekt „Aufbau eines jungen Teams“
  4.  Preis: LMJ - Jugendorchester des TV Lieblos mit dem Projekt „Aufbau der Jugendarbeit“
  5.  Preis: BDKJ Darmstadt mit dem Projekt zur Gewinnung Ehrenamtlicher „Gutscheinaktion“

Kategorie 2  -  „Allgemeiner Preis“:

  1. Preis: BDKJ Fulda mit dem Projekt „Ferienspiele für geflüchtete Kinder“
  2. Preis: Skateboardverein Kassel „Mr. Wilson“ mit dem Projekt „Martha – Skateboarding für junge Mädchen und Frauen“ 
  3. Preis: BDKJ Darmstadt mit einem „Zirkusworkshop für Jugendliche aus Flüchtlingsunterkünften“
  4. Preis: Stadtjugendring Wiesbaden mit dem Antirassismusprojekt „Wie bunt bist du?“
  5. Preis: Evangelisches Jugend Dekanat Gießen mit dem Erinnerungsprojekt „Narben der Stadt“    

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Jugendsammelwoche 2016          

Die Jugendsammelwoche 2016 findet vom 11.-21. März statt. Die aktuellen Materialien zur Bewerbung der Jugendsammelwoche 2016 stehen auf der Website zum Download bereit. Die verantwortliche Durchführung der Sammelwoche liegt bei dem jeweils zuständigen Jugendamt. Hier müssen sich alle, die sich 2016 an der Jugendsammelwoche beteiligen wollen, anmelden und die notwendigen Unterlagen zur Sammlung anfordern. Weitere Fragen zur Jugendsammelwoche beantworten die zuständigen Jugendämter und die hjr-Referentin Sophie Barth. Alle, die sich im vergangenen Jahr an der Jugendsammelwoche beteiligt haben, können ein tolles Event für ihre Gruppe rund um das Heimspiel des FSV Frankfurt gegen Greuther Fürth am Wochenende 12.-15.02.2016 gewinnen. Zu dem Event gehört eine Stadionführung, das Einlaufen an der Seite der Spieler, der Besuch des Spiels und ein Meet & Greet mit Spielern. Alle Teilnahmebedingungen zum Event können hier eingesehen werden.   

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Forum Ehrenamt: Themenabend 6 - 'Projektplanung im Ehrenamt - von der Projektidee bis zur Umsetzung mit Erfolg' am 14. Januar 2016  

Von einer Projektidee bis zur Umsetzung ist es ein langer Weg, besonders wenn das Projekt ehrenamtlich und in der Freizeit umgesetzt wird. Eine systematische Planung hilft dabei, die Arbeit der Projektgruppe zu koordinieren und bessere Ergebnisse zu erzielen. Was sind die Grundzüge erfolgreichen Projektmanagements, wie überprüfe ich meine Projektziele und teile meine Zeit am besten ein? Zu diesem Themenkomplex lädt der hjr zu seinem 6. Themenabend im Rahmen der Fortbildungsreihe "Forum Ehrenamt" am 14. Januar 2016 nach Darmstadt ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind nur online möglich. Weitere Infos hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.    

Weitere Termine im Rahmen der hjr-Themenreihe: Forum Ehrenamt 

Themenabend  7 - „Das haben wir noch nie gemacht!“ - Innovationsmanagement und Organisationsentwicklung in ehrenamtlichen Organisationen am 1. März 2016. Themenabend  8 - "Die Kunst sich unverzichtbar zu machen - Lobbyarbeit fürs Ehrenamt" im Mai

Abendworkshop: Schutz des Kindeswohls – Aufbau von Präventions- und Schutzkonzepten in Jugendverbänden am 27.01.2016

Erfahrungen zeigen, wie bedeutsam es ist, Schutz des Kindeswohls und Prävention fest im Verband zu verankern. Je nach Struktur kann ein solches Schutz- und Präventionskonzept verschieden gestaltet und erarbeitet werden. Doch was sind die wirklich wichtigen Elemente eines Schutzkonzeptes? Womit und mit wem fängt man am besten an? Wir möchten gemeinsam den rechtlichen Rahmen und bereits erprobte Good Practice betrachten und zusammen erarbeiten, wie auch junge, kleinere bzw. im Aufbau befindliche Jugendverbände wirksame Mechanismen entwickeln und in ihren Verbandsstrukturen verankern können. Hierzu laden wir im Rahmen der Fortbildungsreihe "vielfältig, engagiert & qualifiziert" zu einem Workshop am Mittwoch, dem 27.01.2016, 18.30 – 21 Uhr ins DGB-Gewerkschaftshaus nach Frankfurt ein. Weitere Informationen finden Interessierte im Flyer und auf der hjr-Website. Ansprechpartnerin im hjr ist Kati Sesterhenn.    

Keine Diskussion - Tagung für Jugendliche zum Thema Demokratie und politischer Extremismus - vom 22.-24.1.2016 

Demokratie? Extremismus? Vorurteile? Radikalisierung? Was hat das alles miteinander zu tun? Und was kann ich machen? Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in einer Tagung für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich gesellschaftlich engagieren. Die Demokratie zeichnet sich durch Debatten und ein faires Ringen um die besten Lösungen aus. Wo es keine Diskussionen mehr gibt, ist es mit der Demokratie nicht weit her. Anhand von Vorträgen von Expertinnen und Experten, in Workshops und in Rollenspielen wird diskutiert,  werden demokratische Überzeugungen gestärkt sowie Möglichkeiten des Umgangs mit politischem Extremismus und abwertenden Haltungen erörtert. Für ein abwechslungsreiches Abendprogramm mit Poetry Slam und anschließender Party ist gesorgt. Die Veranstaltung findet vom 22. bis 24. Januar 2016 im Hotel NH Nürnberg City Center statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20,00 Euro. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung sowie An- und Abreise mit der Deutschen Bahn werden durch die bpb übernommen.  Anmeldung bis spätestens zum 10.01.2016 unter www.bpb.de/keine-diskussion Weitere Informationen hier.

Ausschreibung: "Goldene Göre" des Deutschen Kinderhilfswerkes

Ab sofort sind Bewerbungen um die Goldene Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes möglich. Die Goldene Göre ist mit insgesamt 11.000 Euro der höchstdotierte Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland. Mit der Goldenen Göre werden Projekte ausgezeichnet, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken. Die Vorhaben sollen bereits begonnen haben oder im letzten halben Jahr abgeschlossen worden sein. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Februar 2016, die Preisverleihung findet am 19. Juni 2016 im Europa-Park in Rust statt. Mit der Goldenen Göre setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Fragen und Belangen ein. Die Bewerbung erfolgt online unter www.dkhw.de/goldenegoere. Dort sind weitere Informationen sowie Hinweise zum richtigen Ausfüllen aufgeführt. Weitere Informationen erteilt Uwe Kamp.

Stellenausschreibungen

Hessischer Jugendring

Beim Hessischen Jugendring e.V. ist zum 1. März 2016 - voraussichtlich für 3 Jahre  - die Stelle eines/einer Referenten/in für politische Bildung in Vollzeit im Rahmen einer Elternzeitvertretung zu besetzen. Weitere Infos zu Voraussetzungen und  Aufgaben hier.  

Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA)

IDA sucht zum 1. April 2016 oder früher eine/n Referenten/in. Bei der Stelle handelt sich um eine Elternzeitvertretung mit Vollzeitbeschäftigung bis voraussichtlich 30.6.2017. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.  

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Für das Sprachförderprojekt „DeutschSommer“ sucht die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main wieder mehrere SozialpädagogInnen, TheaterpädagogInnen, Deutschlehrkräfte und PraktikantInnen für die Arbeit mit Drittklässlern während der ersten drei Sommerferienwochen. Von Vorteil sind Erfahrung in der Gruppenarbeit mit Grundschulkindern mit Migrationshintergrund, Interesse für sprachorientierte Angebote, Erfahrung mit Ferienprogrammen und Übernacht-Betreuung von größeren Gruppen, ausgeprägte Team- und Abstimmungsfähigkeit. Kurzbewerbungen (Motivationsschreiben und Lebenslauf mit Bild) bitte per E-Mail (pdf-Format) bis zum 07.02.2016 an: Herrn Hauck unter info(at)deutschsommer.de. Die vollständige Ausschreibung hier.   

Der Tipp 

Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“

„ECHT KUH-L!“, der bundesweite Schülerwettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, startet in die nächste Runde. Im Schuljahr 2015/2016 dreht sich alles um das Thema Tierwohl. Unter dem Motto „Tierwohl – Eine Frage der Haltung!“ sollen Kinder und Jugendliche herausfinden, wie Nutztiere gehalten werden. Wettbewerbsbeiträge können von Klassenverbänden, von außerschulischen Gruppen oder von einzelnen Kindern und Jugendlichen eingereicht werden. Weitere Infos und Hintergrundinformationen können der Pressemitteilung zum Wettbewerbsstart entnommen werden. Einsendeschluss ist der 11. April 2016. 

Das Zitat

Hass ist eine zu große Last, als dass man sie tragen könnte. (Martin Luther King)  

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Januar 2016