Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

hjr newsletter Februar 2013

Aktuelles 
Jugendsammelwoche 2013
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Dokumentation des Fachtags: Kindesschutz in der Jugendverbandsarbeit
Broschüre: Irgend etwas stimmt da nicht ...
Toolbox AUGENÖFFNER zum Projekt AUGEN AUF!
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
Fachtag: Vorstellung des 14. Kinder- und Jugendberichtes der Bundesregierung 
Informationsabend zum DBJR-Projekt: "Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben"
Juleica Interkulturell im deutsch-französischen Austausch
Stellenausschreibungen
Volksbund - Jugend Hessen
Spielmobil Darmstadt
Der Tipp: Hessen Total International auch bei YouTube
Das Zitat

Aktuelles

Jugendsammelwoche 2013

Bald geht Hessens Jugend wieder sammeln. Die diesjährige Jugendsammelwoche findet vom 15. bis 25. März 2013 in ganz Hessen statt. Dann werden wieder mehr als 10.000 junge Menschen von Tür zu Tür gehen und um Unterstützung für die Jugendarbeit bitten. Wer bei der Jugendsammelwoche dabei sein möchte, kann sich ab sofort an seinen Stadt- oder Kreisjugendring oder an die kommunale Jugendpflege wenden. Weitere Informationen gibt es auch auf der Webseite www.jugendsammelwoche-hessen.de. Hier gibt es viele Materialien zur Unterstützung der Arbeit.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Dokumentation des Fachtags: Kindesschutz in der Jugendverbandsarbeit

Die Dokumentation des hjr-Fachtages am 17. November 2012  zum Thema 'Kindesschutz in der Jugendverbandsarbeit' liegt nun druckfrisch vor. In ihr finden sich viele Informationen zu den Änderungen nach dem Bundeskinderschutzgesetz und dem Umgang mit erweiterten Führungszegnissen. Die Doku kann kostenlos beim Hessischen Jugendring über Frau Diehl bestellt werden.

Broschüre: Irgend etwas stimmt da nicht ...  

Der Hessische Jugendring hat die Broschüre „Irgendetwas stimmt da nicht…“ neu aufgelegt. Der Leitfaden, der sich in erster Linie an ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richtet, bietet eine gute Orientierung für die Frage, welche Rolle Jugendleiterinnen und Jugedleiter bei ihrem Engagement einnehmen. Die Broschüre kann ebenfalls kostenlos ab sofort wieder über die Geschäftsstelle des hjr bestellt werden.

Toolbox AUGENÖFFNER zum Projekt AUGEN AUF!

Das Projekt „AUGEN AUF! Mehr Aufmerksamkeit für Kinder- und Jugendarmut“ des hjr findet in der Veröffentlichung der Toolbox „Der AUGENÖFFNER“ seinen Abschluss. Die Toolbox in Form einer praktischen Umhängetasche enthält hochwertig aufbereitete Methoden und Informationen zum Umgang mit Kinder- und Jugendarmut in der Jugendarbeit (darunter Anleitungen, Rollenspielkarten, Infobooklet, Themenbilder, USB-Stick mit Arbeitsblättern) und ist ab 1. März per Onlinebestellung erhältlich. Der AUGENÖFFNER, der in geringer Auflage von 100 Stück produziert wurde, kostet jeweils 15 Euro zzgl. Versand.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag: Vorstellung des 14. Kinder- und Jugendberichtes der Bundesregierung

Die Bundesregierung ist verpflichtet, in jeder Legislaturperiode einen Bericht über die Lage junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe vorzulegen. Der Bericht wird von einer unabhängigen Sachverständigen-
kommission erarbeitet und durch eine Stellungnahme der Bundesregierung ergänzt.  Am 7. März 2013 wird der hjr in Kooperation mit der Goethe-Uni Frankfurt ab 17 Uhr den 14. Kinder- und Jugendbericht 2012 der Bundesregierung  vorstellen. Die zentralen Ergebnisse des Berichts stellt Prof. Dr. Sabine Andresen vor, die Mitglied der Sachverständigenkommission gewesen ist. Weitere Infos gibt es im Flyer.

Informationsabend zum DBJR-Projekt: "Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben" im Museum für Kommunikation

Der hjr veranstaltet am Donnerstag, dem 28. Februar 2013 in Kooperation mit dem DBJR einen Informationsabend für alle Interessierten zur Initiative: „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF. Im Mittelpunkt des Informationsabends wird die Vorstellung des DBJR-Projektes „Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben“, stehen. Die Referentin, Carina Fischer vom DBJR, wird dabei wichtige Informationen zu den genauen Förderrichtlinien (Welche Maßnahmen werden gefördert? Wer erbringt die Maßnahmen? Wie hoch ist die Förderung?) und zum Antragsverfahren geben. In der anschließenden Diskussionsrunde wird sie auf Nachfragen antworten. Beginn der Infoveranstaltung ist 18 Uhr. Zuvor, um 17 Uhr können Interessierte an einer kostenlosen Führung durch das Museum für Kommunikation teilnehmen. Weitere Infos zu Ort, Zeit und Ablauf finden sich hier und im Flyer. Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme werden bis 25.2.2013 per Mail info(at)hessischer-jugendring.de erbeten. WICHTIG: Für die Teilnahme an der Museumsführung ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Einlass ist bereits um 16.30 Uhr. Die Führung startet pünktlich!

Juleica Interkulturell im deutsch-französischen Austausch

Der Volksbund Landesverband Hessen bietet eine BAFA-Juleica Ausbildung in Kooperation mit den Francas Alsace und dem Centre International Albert Schweitzer unter dem Motto "Interkulturalität (er)leben. Jugendleiter_in für deutsch-französische oder interkulturelle Begegnungen werden" an.  Der Grundkurs findet vom 23.-30.03.2012 im Centre International Albert Schweitzer in Niederbronn-les-Bains statt. Der Vertiefungskurs im Oktober in Neu-Anspach in Hessen. Alle Informationen zum Projekt gibt es in beiden Sprachversionen hier. Weitere Infos können der Ausschreibung entnommen werden. Weitere Auskunft erteilt Konstantin Dittrich.

Fachtag zum Thema "Jugendhilfe und Schule" in Dortmund

Der Forschungsverbund von DJI und TU Dortmund veranstaltet am 7. Mai 2013 eine wissenschaftliche Fachtagung mit dem Titel „Jugendhilfe und Schule – eine Win-Win-Situation?“. Ziel der Fachtagung ist es, die Situation der Kinder- und Jugendhilfe im Prozess des Ausbaus ganztägiger Bildungsangebote zu beleuchten. Weitere Informationen zum Ablauf der Fachtagung sowie zur Anmeldung finden Interessierte hier.

Stellenauschreibungen

Volksbund - Jugend Hessen

Der Volksbund Jugend Hessen sucht befristet auf zwei Jahre eine/n Referenten/in für die Bildungsarbeit (19,5 Wo/Std.) und eine/n Assistentin/Assistenten für die deutsch-französische Jugendarbeit (30 Wo/Std) befristet auf 1 Jahr. Hier die Ausschreibung zur Besetzung der Assistenten-Stelle mit den Angaben zu den erforderlichen Bewerbungsvoraussetzungen.

Spielmobil Darmstadt

Der Verein "Das rotzfreche SPIELMOBIL Darmstadt" sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in für das Spielmobil. Die Stelle hat einen Umfang von 50%. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. März 2013. Weitere Informationen gibt es in der Ausschreibung.

Der Tipp

Hessen Total international auch bei YouTube

Hessen total interational mischt jetzt auch bei YouTube mit! Hier kann man die brandaktuelle  HTI-Doku anklicken und die Impressionen auf sich wirken lassen. Weitere Infos zu der seit 2006 stattfindenden Jugend-Info-Börse "Hessen totel international" finden sich auf der Homepage mit Angaben zum Programm und den Ausstellern der vergangenen Jahre.

2013 findet "Hessen total international" als Kooperationsveranstaltung (Hessisches Sozialministerium, Regierungspräsidium Kassel, Hessischer Jugendring, Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden, Jugendbildungswerk Landkreis Kassel, Jugendbildungswerk Frankfurt am Main, AFS – American Field Service, Internationaler Bund Jugendbildung Hessen, Sportjugend Hessen, Haus am Maiberg, weltweiser) am 30.11.2013 in Wiesbaden statt. Hier kann man sich auf dem ‚Markt der Möglichkeiten’ an den zahlreichen Ständen einen vielseitigen Überblick über spannende Programme verschaffen. Für zusätzliches internationales Flair bei „Hessen total international“ sorgen auch immer wieder ausländische Gäste aus den hessischen Partnerregionen.   

Das Zitat

"Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Lage." (Amicus certus in re incerta cernitur.)“ Marcus Tullius Cicero (106-43), röm. Redner u. Schriftsteller

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im März 2013

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV:  David Schulke