Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter Juli/August 2013

Aktuelles
Fortbildung 'Prävention gegen sexualisierte Gewalt in Jugendverbänden'
U18-Wahlprojekt geht in die heiße Phase
zusammen[ ]wachsen: I-Lotsen-Ausbildung und Interkultureller Selbstcheck
Vierter Fachtag zur Jungenarbeit
Förderung von Präventionsprojekten gegen Rechtsextremismus
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
Cross-Cultural-Camp - Offener Fachtag für Jugendarbeit von und mit jungen Migrant/innen am 28. September 2013
Vernetzungstreffen "Jugendarbeit und Schule" am 30. 9. und 2.12.2013
Hessen total international - die 8. Jugend-Info-Börse
Fachtag "Total extrem?"
Kongress zur Großen Transformation "Den Wandel mutig gestalten"
Innovationsforum Jugend global
Jahresausbildung "Mediation und Konfliktmanagement"
Wettbewerb "Mit Blaulicht in die Zukunft"
Stellenausschreibungen
Jugendbildungsstätte Wasserkuppe
Uni Marburg, 'beratungsNeztwerk hessen'
LAG Soziale Brennpunkte Hessen
KidS Frankfurt e.V. 
Der Tipp: Bildungspolitik in Hessen auf dem Wahl-Prüfstand
Das Zitat

Aktuelles

Fortbildung 'Prävention gegen sexualisierte Gewalt in Jugendverbänden' in drei Modulen

Die Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt und Kindeswohlgefährdung hat die Arbeit von Jugendverbänden in den vergangenen Jahren immer stärker geprägt. Dabei sind bereits viele Ideen und Konzepte entwickelt worden. Gleichzeitig gibt es immer wieder neue Entwicklungen wie das Bundeshkinderschutzgesetz oder die Struktur von Jugendverbänden verlangt nach einer regelmäßigen Aktualisierung. Der hjr bietet mit Unterstützung des Hessischen Sozialministeriums eine dreimodulige Fortbildungsreihe für Ansprechpersonen für dieses Thema aus Jugendverbänden an. Die Rahmenbedingungen für die Fortbildung und die Inhalte der Module können dem Flyer entnommen werden. Weitere Informationen finden sich in unserem Infoportal zu diesem Thema.

U18-Wahlprojekt geht in die heiße Phase

An vielen Orten in Hessen ist für junge Menschen schon eine Teilnahme an U18 - der Wahl für Kinder und Jugendliche möglich. Damit noch mehr die Chance haben, sich an der Wahl zu beteiligen, kann man auf der Website von U18 nach wie vor eine Anmeldung als Wahllokal vornehmen. Aber auch für die Gruppen, die bereits dabei sind, lohnt sich ein Besuch. Mittlerweile ist der Bereich "Materialien"  stark erweitert worden und bietet viele Anregungen zur politischen Bildungsarbeit.

zusammen[ ]wachsen: I-Lotsen-Ausbildung und Interkultureller Selbstcheck

Jetzt noch schnell anmelden für die I-Lotsen-Ausbildung! Noch gibt es freie Plätze für die dreiteilige Wochenend-Fortbildung für Interkulturelle Kompetenzen im Jugendverbandsbereich. Alle Interessierten (Haupt- oder Ehrenamtliche aus Verbänden, aber auch Jugendringen oder anderen Trägern der Jugendarbeit) finden hier weitere Informationen. Jugendverbände können sich ebenfalls noch kurzfristig für das Projekt zusammen[ ]wachsen anmelden. Nutzt die Chance eines Interkulturellen Selbstchecks durch ausgebildete Coaches! Zwei weitere Verbände können aktuell noch teilnehmen. Weitere Informationen findet ihr hier.

Vierter Fachtag zur Jungenarbeit

Der hjr veranstaltet zum vierten Mal mit verschiedenen Partnern und Unterstützung des Hessischen Sozialministeriums einen Fachtag zur Jungenarbeit. In diesem Jahr geht es um das Thema "Jungenarbeit und Inklusion". Los geht es am 07. Oktober im Dialogmuseum in Frankfurt um 16 Uhr mit einem offenen Einstieg in das Thema. Der zweite Teil des Fachtags findet am 08. Oktober im Haus der Jugend in Frankfurt statt. Weitere Infos zum Programm gibt es hier. Die Dokumentation der letzten Tagung findet sich hier.

Förderung von Präventionsprojekten gegen Rechtsextremismus

Das ‚beratungsNetzwerk hessen Mobile Intervention gegen Rechtsextremismus‘ fördert präventive Projekte gegen Rechtsextremismus. Gefördert werden Projekte in Hessen mit einem Zuschuss bis zu 5.000,00 EUR, die bis Ende 2013 durchgeführt werden. Jugendgruppen, Jugendverbände und Jugendringe können für präventive Maßnahmen eine Teilfinanzierung beantragen. Die Antragsunterlagen sind bei der Landeskoordinierungsstelle erhältlich. Weitere Informationen finden sich im Konzept zur Präventionsförderung. Projektanträge bis 500,00 EUR können formlos gestellt werden. Rückfragen bitte direkt an das Beratungsnetzwerk richten.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Cross-Cultural-Camp - Offener Fachtag für Jugendarbeit von und mit jungen Migrant/innen am 28.9.2013

Das Projekt „zusammen[ ]wachsen. Impulse für interkulturelle Jugendarbeit“ ist in vollem Gange. Zeit für einen Fachtag, der die Jugendarbeit von und mit jungen Migrant/innen einem noch breiteren Publikum zugänglich macht. Am 28. September findet daher in Frankfurt das erste Cross-Cultural-Camp statt - ein offener Fachtag, der Raum für Erfahrungsaustausch, neue Kontakte und Projektideen diesem Themenfeld bieten soll. Neben den Mitgliedsverbänden des Hessischen Jugendrings sowie den Stadt- und Kreisjugendringen in Hessen lädt der hjr besonders Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) und weitere Vereine und Verbände ein, die Jugendarbeit für Migrantenjugendliche anbieten. Weitere Informationen finden Interessierte im Flyer.

Vernetzungstreffen "Jugendarbeit & Schule" am 30.9.2013 und am 2.12.2013

Im Herbst veranstaltet der hjr zwei Vernetzungstreffen, die sich beide um die Praxis der Kooperationen von Jugendverbänden mit Schulen drehen:
30.09.2013 - Vernetzungstreffen zu "Konzeption von Angeboten und Projekten in Kooperation mit Schulen", 02.12.2013 - Vernetzungstreffen zu "Qualifikation von Teamer/innen von Schulangeboten".Ziel der beiden Treffen ist die gemeinsame Entwicklung einer umfassenden Umsetzungsempfehlung, die das schon ausgearbeitete Eckpunktepapier des hjr „Empfehlungen für eine regionale Koordination von Kooperationen zwischen Jugendverbänden und Schulen“ ergänzen wird. Nähere Informationen zu Ablauf, Ort, Anmeldung etc. enthält der Flyer.

Hessen total international - die 8. Jugend-Info-Börse am 30.11.2013

Am 30. November 2013 findet im Kulturforum der Wiesbadener Kunst- und Musikschule zum 8. Mal die Jugend-Info-Börse "Hessen total international" statt. Hier können sich Jugendliche austauschen, andere Kulturen erleben und über die vielfältigen Wege informieren, die ins Ausland führen. Veranstaltet wird die Jugendinformationsmesse u.a. vom Hessischen Sozialministerum, dem Hessischen Jugendring, den hessischen Jugendbildungswerken und dem Amt für soziale Arbeit Wiesbaden. Der Eintritt ist kostenlos. Aktuelle Informationen und Berichte über die vergangenen Infobörsen können auf der Website eingesehen werden. 

Fachtag "Total extrem?" am 31.8.2013

Die Plattform 'Extrem demokratisch' lädt zu einem Tagesseminar nach Frankfurt am Main ein. Der Projekttag richtet sich an lokale Bündnisse gegen Rechts, Lehrkräfte, Gewerkschafts- und Parteienverbände, Jugendringe, engagierte Antifaschist/innen und Gruppen, die in ihrer alltäglichen Arbeit bereits mit dem Extremismusdenken konfrontiert waren. In dem Projekttag setzen sich die Teilnehmenden mit dem Extremismus-Modell und der Kritik daran auseinander und erarbeiten Argumente für die politische Auseinandersetzung. Die Veranstaltung findet am 31. Ausgust 2013 von 11.00-17.00Uhr im Jugendclub U68 (im Gewerkschaftshaus) in Frankfurt statt. Weitere Infos erteilt Sascha Schmidt / DGB- Jugendbildungsreferent Südhessen.

Kongress zur Großen Transformation "Den Wandel mutig gestalten" vom 13.9. - 14.9.2013

In einer Kooperationsveranstaltung laden die Bildungsinitiative Mut zur Nachhaltigkeit, die Hessische Landeszentrale für politische Bildung, das Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung am Landesinstitut für Pädagogik und Medien des Saarlandes (LPM), das staatliche Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt zu einem öffentlichen Kongress zur Großen Transformation in die Europäische Akademie in Otzenhausen ein. Der Kongress befasst sich in Vorträgen und Workshops mit der Großen Transformation zu einer klimaverträglichen Gesellschaft und beleuchtet hierbei besonders die Rolle der Bildung. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Hier finden Interessierte das Programm  und den Anmeldebogen.

Innovationsforum Jugend global 

Im Mai 2012 startete IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. mit dem 'Innovationsforum Jugend global' ein interaktives Angebot zur Qualifizierung und Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit. Das Innovationsforum startete 2013 in eine neue Runde: Akteure vernetzen- Themen setzen - Internationale Jugendarbeit gestalten. Zentrales Element hierbei ist ein webbasiertes Diskussionsforum. Hier haben Akteure die Möglichkeit, ihre Anliegen und Interessen einzubringen, kritisch zu diskutieren und sich zu vernetzen. Die Themen, die bis zum Herbst den meisten Zuspruch erfahren haben, werden im 2. Kolloquium  am 1. und 2. Oktober 2013 mit interessierten Trägervertreter(inne)n weiter diskutiert. Für weitere Informationen und Nachfragen stehen Kerstin Giebel und Ulrike Werner zu Verfügung.

Jahresausbildung "Mediation und Konfliktmanagement"

Das Inmedio-Institut bietet ab September 2013 eine Jahresausbildung "Mediation und Konfliktmanagement" auf Schloss Martinstein (Thüringen) an. Besonderheit sind die zwei Wahlmodule: "Mediation in Familie und bei Trennung und Scheidung" und "Mediatives Handeln und Konfliktmanagement bei struktureller Prävention sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit". Sie richten sich an Fachkräfte in der Beratungs- und Jugendarbeit. Weitere Infos gibt es in der Ausschreibung. Ein Einstieg ist auch ab Oktober noch möglich.

Wettbewerb "Mit Blaulicht in die Zukunft"

Der Wettbewerb der Hessischen Jugendfeuerwehren und der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen ruft Mitglieder der Hessischen Jugendfeuerwehren dazu auf, sich zukunftsweisende Projektideen rund um Nachhaltigkeit zu überlegen – ob im Bereich Bildung, Integration, Gesundheit oder Umwelt (Einsendeschluss: 20. September 2013). Eine Zusammenarbeit mit einer anderen Jugendfeuerwehr in der Region, mit der Kreisjugendfeuerwehr, mit einer Schule, dem Jugendtreff, mit der Stadt, anderen Jugendgruppen oder der Naturschutzgruppe vor Ort sind ausdrücklich möglich. Das Besondere: Für die Umsetzung der zehn besten Ideen werden jeweils 2.000 Euro für die Umsetzung zur Verfügung gestellt. Weitere Infos zum Wettbeerb gibt es hier.

Stellenausschreibungen

Jugendbildungsstätte Wasserkuppe

Zum nächstmöglichen Termin ist in der Jugendbildungsstätte Wasserkuppe gGmbH die Stelle der Geschäftsführerin / des Geschäftsführers neu zu besetzen. Interessierte können der Ausschreibung weitere Infos entnehmen.

Uni Marburg, 'beratungsNeztwerk hessen'

Am Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft, beratungsNetzwerk hessen – Mobile Intervention gegen Rechtsextremismus, ist zum 01.10.2013 befristet bis 31.12.2014 die drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen. Zu den Aufgaben gehören die Auswertung von dokumentierten Beratungsfällen anhand quali-tativer Methoden, Durchführung und Auswertung von qualitativen Teilstudien zur Bedarfserschließung und zur vertiefenden Analyse der Ausgangsbedingungen von Beratung. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

LAG Soziale Brennpunkte Hessen

In der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG) ist zum nächstmöglichen Termin zunächst befristet bis zum 31.07.2014 im Rahmen einer Elternzeitvertretung mit der Option der Verlängerung eine ½ Stelle als Referent/Referentin für Jugendbildung zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-H. Weitere Infos zur Ausschreibung finden sich hier.

KidS Frankfurt e.V. 

Der Verein Kinder in der Stadt - KidS Frankfurt e.V. sucht ab sofort in Vollzeit eine Führungskraft zur Geschäftsführung und Leitung der offenen Kinder- und Jugendeinrichtung "KidS Seckbach". Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

Der Tipp 

Bildungspolitik in Hessen auf dem Wahl-Prüfstand am 12.9.2013

Bei der Landtagswahl in Hessen am 22. September steht die Politik der bisherigen Landesregierung zur Disposition. Ein zentraler Punkt ist die Bildungspolitik in ihren verschiedenen Bereichen (Vorschule, Schule, Hochschule, Berufsbildung). Hierzu bietet der Club Voltaire in Frankfurt Jugendorganisationen der Landtagsparteien die Möglichkeit, ihre Vorstellungen zu formulieren. Unter der Moderation der Bildungsexpertin Angelika Wahl werden Vertreter der Jungsozialisten, der Grünen Jugend, der Jungen Liberalen und der Linksjugend SOLID diskutieren. Der Eintritt ist frei. Weitere Auskunft erteilt Gert Hautsch.

Das Zitat

Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom  (Albert Einstein)

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im September 2013