Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter Juni 2017

Aktuelles
"hessische jugend" Ausgabe 2/2017 - "Wählen gehen?!"
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018
Förderung durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
hjr-Werkstatt-Tag "Demokratiepädagogik"
hjr-Praxisworkshop "Schutz und Prävention für Kinder und Jugendliche"
hjr-Fachtag zur Interkulturellen Jugendverbandsarbeit in Hessen
Fachtag zur Jungenarbeit in Hessen "Macht-Männlichkeit-Ohnmacht?!" 
hjr-Themenabend "Jugend im Blick - Wie nachhaltig leben Jugendliche?"
Kostenlose Projekttage des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC)
"Du bist gefragt!" eine Onlinebefragung zur Wahrnehmung und Nutzung von Präventionsmaßnahmen in Einrichtungen und Organisationen  
Stellenausschreibungen
SJD - Die Falken, JUZ Wixhausen 
DRK-Jugendrotkreuz, Landesverband Hessen
Der Tipp
Deutscher Multimediapreis mb21
Das Zitat

Aktuelles  

"hessische jugend" Ausgabe 2/2017 - "Wählen gehen?! Oder: Wie Jugendliche Politik und Gesellschaft gestalten"

Mit der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift "hessische jugend" zum Thema "Wählen gehen?!" nehmen wir schwerpunktmäßig die Bundestagwahl im Herbst zum Anlass, aus jugendpolitischer Perspektive auf die Gestaltung der Gesellschaft im Wahljahr zu schauen. Eine Leseprobe zum aktuellen Heft gibt es hier. Für 9 Euro kann die "hessische jugend" im Jahresabo bezogen werden. Einzelne Hefte können für 3 Euro plus Versandkosten bestellt werden.    

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen 

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ schreibt den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2018 – Hermine-Albers-Preis – zurm Thema 'Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe' aus. Der Preis wird von den Obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder gestiftet und alle zwei Jahre vom Vorstand der AGJ ausgewählt. Die Bewerbungsfrist endet zum 31. Oktober. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden. Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren und die Bewerbungsunterlagen zum Download finden sich hier.

Förderung durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke

Die Stiftung Deutsche Jugendmarke unterstützt Vorhaben anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit überregionaler oder bundesweiter bzw. modellhafter und innovativer Bedeutung mit bis zu 200.000 Euro. Die nächste Antragsfrist endet am 18. September 2017. Weitere Infos hier.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

hjr-Werkstatt-Tag "Demokratiepädagogik" am 29. August 2017

Die Angebote der Jugendverbandsarbeit fördern ein demokratisches Bewusstsein und helfen im Sinne der Prävention Jugendlichen dabei, antidemokratische Einstellungen zu erkennen und sich diesen entgegenzustellen. Durch die Teilhabe junger Geflüchteter in den Jugendverbänden, stellt sich die Frage wie diese Zielgruppe in Demokratiebildungsprozesse einbezogen werden können. Der hjr-Werkstatt-Tag am 29. August 2017 wird demokratiepädagogische Ansätze zum Thema haben. Innerhalb der angebotenen Workshops möchten wir uns, unterstützt durch Expert_innen, mit den aufgeworfenen Fragen beschäftigen und uns mit Prozessen der demokratischen Bewusstseinsbildung und Präventionskonzepten auseinandersetzen. Der Ausschreibungsflyer wird in Kürze folgen. Ansprechpartnerin im hjr ist Charlotte Wolf.

hjr-Praxisworkshop "Schutz und Prävention für Kinder und Jugendliche" am 26. September 2017
 
Für Jugendverbände sind der Schutz des Kindeswohls und die Prävention von sexualisierter Gewalt nicht erst seit Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes (BKiSchG) vor fünf Jahren ein zentrales Thema. Wo stehen Jugendverbände fünf Jahre nach der Umsetzung des BKiSchG und was bedeutet die Überarbeitung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes durch die Reform des SGB VIII? Im Workshop wird durch Austausch der Bezug gesetzlicher Rahmenbedingungen zur Praxis der Jugendverbandsarbeit hergestellt. Fragestellungen zum Thema werden wir gemeinsam in Begleitung einer erfahrenen Fachreferentin behandeln. Wer zum Thema Prävention Input, Austausch und Unterstützung sucht, ist bei diesem Workshop genau richtig. Anmeldeschluss ist der 11. September. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

hjr-Fachtag zur Interkulturellen Jugendverbandsarbeit in Hessen am 30. September 2017

Interkulturelle Öffnung in der Jugendverbandsarbeit ist ein Thema, welches in den letzten Jahren bundesweit an jugendpolitischer Bedeutung zugenommen hat. Der Fachtag "Interkulturelle Jugendverbandsarbeit in Hessen" findet unter Beteiligung der Migrantenjugendselbstorganisationen in Hessen statt und liefert eine aktuelle Bestandsaufnahme ihrer Arbeit. In Workshops und Austauschgesprächen wird es an dem Tag die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu teilen und neue Erkenntnisse für die eigene Arbeit im Verband zu gewinnen. Eine Ankündigung folgt in Kürze. Ansprechpartnerin im hjr ist Rabia Salim.

hjr-Themenabend "Jugend im Blick - Wie nachhaltig leben Jugendliche?" am 25. Oktober 2017

Im dritten Teil der hjr-Themenreihe „Jugend im Blick“ liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Bei der Abendveranstaltung setzen wir uns mit der Haltung und Sichtweise von Jugendlichen zu den Themen Umweltschutz, kritischer Konsum und Klimawandel auseinander. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Ergebnisse der Sinus-Jugendstudie 2016 zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt und die Umweltverbände des Hessischen Jugendrings werden Projektideen präsentieren, wie die jetzige und zukünftige Gesellschaft mitzugestalten ist, um eine positive Entwicklung im Hinblick auf nachhaltiges Handeln zu fördern. Die Veranstaltungsreihe „Jugend im Blick“ wird vom HMSI gefördert. Die Veranstaltung findet im KA 1 Ökohaus in Frankfurt/M. von 18:00 bis 20:30 Uhr statt. Die Ausschreibung wird in Kürze folgen. Ansprechpartnerin im hjr ist Rabia Salim.

Fachtag zur Jungenarbeit in Hessen "Macht-Männlichkeit-Ohnmacht?!" am 6. bis 7. November 2017

Die Vielfalt von männlichen Lebensentwürfen und Realitäten von „Junge-sein“ werden konterkariert von hegemonialer Männlichkeit und traditionellen Rollenbildern in einer Zeit, die von starken Umbrüchen geprägt zu sein scheint. Die Angst vorm Abstieg und vor Untergangsszenarien lassen Stereotypen von Männlichkeit anscheinend wieder wichtiger werden. Wie finden aktuell dominante, gesellschaftspolitische Diskurse Widerhall in der pädagogischen Praxis mit Jungen und jungen Männern? Führen autoritär auftretende Kristallisationsfiguren, wie Trump und Erdogan zu einer Verschiebung von Männlichkeitsvorstellungen? Was bewirken mögliche „Eskalationen“ in „Wir“ und „Die“ bei Jungen in ihrer Vielfalt? Der Fachtag, der von der Fachgruppe Jungenarbeit in Hessen vorbereitet wurde, soll Gelegenheit bieten, die Brisanz dieser gesellschaftspolitischen Diskurse mit dem expliziten Fokus auf Männlichkeiten für pädagogische Grundhaltungen und alltägliche Praxis der Jungenarbeit zu reflektieren. Am 6. November sind männliche Fachkräfte aus der Arbeit mit Jungen zu einem Vernetzungstreffen mit einem inhaltlichen Beitrag eingeladen. Am 7. November sind alle Kolleg_innen herzlich zum Fachtag eingeladen. Weitere Infos zum Fachtag und zur Anmeldung hier. Anmeldungen zum Jungenfachtag können nur über das Paritätische Bildungswerk erfolgen. Anmeldeschluss ist der 29. September 2017. Ansprechpartner im hjr ist Klaus Bechtold.

Kostenlose Projekttage des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC)

Das NDC realisiert politische Bildungsarbeit mit Projekttagen in Schulen, Jugendzentren, der Jugendhilfe und anderen Institutionen. Junge Teamer_innen diskutieren mit Jugendlichen über Diskriminierung und Vorurteile und ermutigen sie, im Alltag couragiert zu handeln und sich mit Betroffenen zu solidarisieren. In diesem Jahr sind die Projekttage für Jugendliche in Hessen kostenlos. Gebucht werden können sie von Jugendverbänden, Lehrkräften, Sozialarbeiter_innen und allen, die mit Jugendlichen arbeiten. Auch Jugendliche selbst können Projekttage buchen. Weitere Informationen gibt es unter www.netzwerk-courage.de. Der Hessische Jugendring ist Träger des NDC. Ansprechpartnerin im hjr ist Julia Müller.  

"Du bist gefragt!" eine Onlinebefragung zur Wahrnehmung und Nutzung von Präventionsmaßnahmen in Einrichtungen und Organisationen

Mit diesem kostenfreien Serviceangebot des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) und des Deutschen Jugendinstitut e.V. (DJI) können Einrichtungen, Organisationen, Schulen, etc. herausfinden, ob und wie Präventionsmaßnahmen von Jugendlichen wahrgenommen und genutzt werden. Damit werden Jugendliche aktiv in den Prozess der Qualitätsentwicklung ihrer Einrichtung oder Organisation einbezogen. Die Befragung wird anonym durchgeführt und läuft von Mai 2017 bis Mai 2018. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat sich im Vorfeld beratend in die Online-Befragung mit eingebracht und würde sich über die Beteiligung aller Mitgliedsverbände freuen. Rückmeldungen und Erfahrungsberichte zur Onlinebefragung können gerne auch an den DBJR gesandt werden, der die Berichte bei Bedarf weiterleitet. Weitere, ergänzende Infos zur Onlinebefragung sind hier und auch im Informationsblatt zu finden. Ansprechpartner im DBJR ist Christian Weis.

Stellenausschreibungen

SJD - Die Falken, JUZ Wixhausen 

DAS ROTZFRECHE SPIELMOBIL der Sozialistischen Jugend Deutschland (SJD) - Die Falken sucht zum 1. Juli 2017 eine_n Sozialpädagog_in als pädagogische_n Mitarbeiter_in. Weitere Infos hier.

DRK - Jugendrotkreuz, Landesverband Hessen

Für die Landesgeschäftsstelle in Wiesbaden sucht der JRK-Landesverband zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Jugendbildungsreferent_in (19,5 Wochenstunden), zunächst befristet auf zwei Jahre. Weitere Infos hier.  

Der Tipp   

Deutscher Multimediapreis mb21

Der Deutsche Multimediapreis mb21 prämiert zum 19. Mal innovative Medienprojekte von Kindern und Jugendlichen bis 25 Jahre, die verschiedene Medienformate miteinander verbinden. Jahresthema 2017: Big Dada. Einsendeschluss ist der 6. August 2017. Weitere Infos und Anmeldung hier.

Das Zitat

"Eine Welt, die Platz für die Öffentlichkeit haben soll, kann nicht nur für eine Generation errichtet oder nur für die Lebenden geplant sein; sie muss die Lebensspanne sterblicher Menschen übersteigen" (Hannah Arendt, 1906 -1975; war eine jüdische deutsch-amerikanische politische Theoretikerin und Publizistin) 

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-Newsletters erscheint im Juli/August 2017.