Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

hjr newsletter Oktober 2012

Aktuelles 
1. HJR - Neues Corporate design - Optisch generalüberholt - inhaltlich stark!     
2. Projekt zusammen[ ]wachsen gestartet   
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
1. Fachtag Hessen total international
1. Zweite Handlungsempfehlungen Bundeskinderschutzgesetz
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
1. Fachtag Bundeskinderschutzgesetz 
2. Fachtag Hessen total international
3. Jahrestreffen der Bildungsurlaubsträger
4. Erziehung zur Freiheit
5. Fachtag Rechtsextremismus in Gießen 
Stellenausschreibungen
BDKJ/Bischöfliches Jugendamt Mainz
Der Tipp: "Soziale Jungs SoKo"
Das Zitat

Aktuelles

1. HJR - Neues Corporate design - Optisch generalüberholt - inhaltlich stark!       

Auf die letzten Meter ist es noch einmal richtig knapp geworden, aber nun haben wir es geschafft. Der Hessische Jugendring hat sich optisch generalüberholt. Oder "smarter" formuliert gerelauncht. Was vor über einem Jahr als intensiver Kommunikationsprozess mit vielen Beteiligten begann, konnten wir nun abschließen. Die Website hat eine komplett neue Optik, wir haben eine neue Hausschrift und sogar das Logo sieht verändert aus. Die Kleinbuchstaben sind geblieben, aber der Rest ist überarbeitet worden. Dazu werden neue Farben ins Spiel gebracht, die euch und Ihnen von nun an auf den verschiedenen Publikationen des Hessischen Jugendrings immer wieder begegnen werden. Und natürlich ist auch der Newsletter angepasst worden.

2. Projekt zusammen[ ]wachsen gestartet     

Die Interkulturelle Öffnung ist eine der größten Herausforderungen für die Jugendverbände in den kommenden Jahren und gleichzeitig eine große Chance der verbandlichen Weiterentwicklung. Das Projekt zusammen[ ]wachsen des Hessischen Jugendrings hat zum Ziel, die Selbstorganisation und Partizipation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu fördern. Es möchte Jugendverbände, die die Partizipationsmöglichkeiten für junge Migrantinnen und Migranten stärker entwickeln möchten, ebenso unterstützen wie Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO), die sich im Aufbau befinden. Das Projekt richtet sich somit sowohl an die Mitgliedsverbände des Hessischen Jugendrings und ihre Untergliederungen als auch an MJSO, also an Vereine und Verbände junger Migrantinnen und Migranten in Hessen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30.11.2012. Interessierte Verbände finden hier das Online-Bewerbungsformular. Weitere Infos gibt es auf unseren Projektseiten. Das Projekt zusammen[ ]wachsen wird im Rahmen des Aktionsprogramms „Stärkung der Partizipation und Teilhabe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (PTJM)” vom Hessischen Sozialministerium gefördert.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

1. Zweite Handlungsempfehlungen Bundeskinderschutzgesetz

Zum Bundeskinderschutzgesetz ist die zweite Umsetzungsempfehlung von der Bundesebene erschienen. Vor den Sommerferien hatte zunächst eine Arbeitsgruppe um die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter (BAG LJÄ) ihre Empfehlungen veröffentlicht. Ende September hat die zweite Arbeitsgruppe um den Deutschen Verein (DV) ihr Papier veröffentlicht. 

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

1. Fachtag Bundeskinderschutzgesetz

Nach der guten Resonanz im letzten Jahr bietet der Hessische Jugendring erneut in Kooperation mit dem Hessischen Sozialministerium einen Fachtag zu den Themen Kindeswohl und Bundeskinderschutzgesetz an. Inhaltlich wird es dabei um die Umsetzung des Gesetzes sowie die Auswirkungen auf die Jugendverbandsarbeit und um zentrale Elemente von Präventions- und Schutzkonzeptionen gehen. Termin für den Fachtag ist Samstag, der 17. November, 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr im KA Eins Ökohaus in Frankfurt. Anmeldungen sind ab sofort unter meinhardt(at)hessischer-jugendring.de möglich. Einzelheiten zum Programm gibt es hier.

2. Fachtag Hessen total international

Am 24. November 2012 findet im Kulturforum der Wiesbadener Kunst- und Musikschule zum 7. Mal die Jugend-Info-Börse "Hessen total international" statt. Hier können sich Jugendliche austauschen, andere Kulturen erleben und über die vielfältigen Wege informieren, die ins Ausland führen. Zu den Themen: Internationale Jugendbegegnungen, weltweite Freiwilligendienste, Schüleraustausch, Au-Pair-Aufenthalte, Sprachreisen, Work & Travel und Workcamps können sich Interessierte an den Infoständen der Aussteller beraten und informieren lassen. Veranstaltet wird die Jugendinformationsmesse u.a. vom Hessischen Sozialministerum, dem Hessischen Jugendring, den hessischen Jugendbildungswerken und dem Amt für soziale Arbeit Wiesbaden. Der Eintritt ist kostenlos. Aktuelle Informatoinen und Berichte über die vergangenen Infobörsen können auf der Website eingesehen werden

3. Jahrestreffen der Bildungsurlaubsträger

Am Donnserstag, den 8. November 2012 findet im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod von 10:00 Uhr bis 16.00 Uhr das Jahrestreffen der Bildungsrlaubsträger zum Thema "Bildungsurlaub für Jugendliche und junge Erwachsene - Wie gewinne ich Zielgruppen?" statt. Anmeldungen sind noch bis zum 26. Oktober möglich. Hier kann die  Ausschreibung mit Programm und organisatorischen Hinweisen eingesehen werden. Die Veranstaltung wird in Kooperation des Hessischen Sozialministeriums, des BDKJ Hessen und des Paritätschen Bilungswerkes Hessen durchgeführt.

4. Erziehung zur Freiheit

Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern muss immer wieder neu durchdacht, erarbeitet und erlernt werden. Wie steht es zum Beispiel mit der Freiheit von jungen Menschen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und aktiv an der Gesellschaft teilzuhaben? Welche Fähigkeiten brauchen Jugendliche, um in einer entgrenzten und beschleunigten Arbeitswelt ihre innere Freiheit zu leben?  Der Arbeitskreis Jugend und Gesellschaft der Evangelischen Akademie in Hessen und Nassau e.V. befasst sich mit diesen Fragen und lädt Fachkräfte aus Schule, außerschulischer Jugendbildung und anderen Feldern der Pädagogik und Sozialen Arbeit dazu ein, den Begriff der Freiheit neu zu hinterfragen und auf die eigene pädagogische Praxis zu beziehen. Die Tagung bietet dabei Raum, um in Vorträgen und Diskussionen zu reflektieren, wie sich erzieherische Intervention mit dem Ziel der Freiheit verträgt und welche Fähigkeiten junge Menschen heute ausbilden müssen, um im Angesicht zunehmender Unsicherheiten und Leistungsanforderungen frei sein zu können. Weitere Infos zur Veranstaltung können der Website und dem Programm entnommen werden.

5. Fachtag Rechtsextremismus in Gießen

„Sind wir betroffen, sind wir nicht …?“ Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich ein Fachtag des Netzwerks gegen gegen Gewalt und des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Dabei wird die Abwertung, Ausgrenzung und Diskriminierung aus Sicht von Vereinen und Verbänden in Mittelhessen. Zu den Kooperationspartnern der Veranstaltung zählen unter anderem die Sportjugend Hessen und die Hessische Jugendfeuerwehr. Der Fachtag findet am 03. November im Poliziepräsidium Mittelhessen in Gießen statt. Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es hier.

Stellenauschreibungen

BDKJ/Bischöfliches Jugendamt Mainz

Das Bischöfliche Jugendamt Mainz sucht zum 1. November 2012 für die Diözesanstelle der PSG in Mainz eine/n Dipl.-Sozialpädagoge/in. Die Stelle umfasst 19,5 Wochenstunden/Arbeitszeit. Weitere Infos zur Stellenausschreibung hier.

Der Tipp 

"Soziale Jungs SoKo"

Das Frankfurter Projekt „Soziale Jungs SoKo“ des Bundesverbandes des Pritätischen Bildungswerkes möchte Jugendliche für ein freiwilliges Engagement in sozialen Einrichtungen gewinnen. Einmal pro Woche helfen die Jungen in einer sozialen Einrichtung und lernen so nicht nur soziale Berufe kennen, sondern erweitern auch ihre sozialen Kompetenzen. Pädagogisch begleitet werden die Schüler von freiwilligen Mentoren und kooperierenden Jugendeinrichtungen, die einmal monatlich ein Gruppentreffen durchführen. Nach 80 Stunden Engagement erhalten die Schüler einen Kompetenznachweis, der dem Zeugnis oder der Bewerbung für einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz beigelegt werden kann. Für das Engagement gibt es außerdem eine kleine Aufwandsentschädigung. Bewerben können sich Schüler ab 14 Jahren telefonisch oder online über www.sozialejungs.de.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Sozialministeriums sowie dem Jugend- und Sozialamt Frankfurt.

Soziale Jungs SoKo gibt es auch auf Facebook: www.facebook.com/SozialeJungsSoko

Kontakt: Martina Taylor, Projektleiterin - Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V. - Tel: 069/6706-234, Email: taylor(at)pb-paritaet.de

Das Zitat

 „Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.“

Mark Twain

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im November 2012

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV:  David Schulke