Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

best

Der Förderpreis für Innovationen in der Jugendverbandsarbeit

Unter der Schirmherrschaft des hessischen Sozialministers verleiht der Hessische Jugendring jedes Jahr den Preis best für interessante Projekte und innovative Ansätze verbandlicher Kinder- und Jugendarbeit in Hessen. Das tolle dabei: Mit eurer Bewerbung habt ihr nicht nur die Chance auf den Gewinn eines Preises, sondern präsentiert eure Arbeit ganz nebenbei auch der hessischen Landespolitik! Der Preis wird in zwei Kategorien ausgeschrieben.

Die Kategorien für den Preis best 2016:

Kategorie 1: Demokratie und Vielfalt im Jugendverband
Jugendverbände setzen sich für eine demokratische Gesellschaft ein, in der vielfältige Lebensformen existieren. Sie gestalten Gesellschaft aktiv mit und setzen sich auch mit demokratie- und fremdenfeindlichen Einstellungen auseinander. Der hjr zeichnet in diesem Jahr Bildungs- und Praxisprojekte aus den Bereichen Antidiskriminierung-  und Antirassismusarbeit, Demokratieförderung, Integration und Inklusion, Förderung von Vielfalt im eigenen Verband oder der eigenen Gruppe aus.

Kategorie 2: Allgemeiner Preis
Schickt uns ein besonderes Projekt,von dem ihr sagt, das ist ausgezeichnet und verdient einen Preis! Wichtig dabei ist, dass sich das Projekt von alltäglichen Fomaten der Jugendverbandsarbeit, wie z. B. dem Organisieren von Ferienfreizeiten oder von Sommerfesten, unterscheidet.

Insgesamt stehen Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro zur Verfügung. Teilnehmen können alle im Hessischen Jugendring kooperierenden Jugendverbände einschließlich ihrer Untergliederungen, Gruppen und Ortsgruppen

Die Entscheidung über die Preisvergabe wird von einer Jury getroffen. Ihr gehören 2016 folgende Personen an:

  • Stefan Grüttner, Staatsminister im Hessischen Sozialministerium
  • die jugendpolitischen Sprecher/innen der Landtagsfraktionen:
    René Rock (FDP), Lena Arnoldt (CDU), Marcus Bocklet (Grüne), Marjana Schott (Linke), Lisa Gnadl (SPD)
  • Daniela Broda, stellv. Vorsitzende des Hessischen Jugendrings