Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33
 . 65187 Wiesbaden
 . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60
 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Das Handwerkszeug für Internationale Jugendarbeit

Neue pädagogische Ansätze in der Internationalen Jugendarbeit

Seit der Nachkriegszeit sind die pädagogischen Ansätze und Methoden der Internationale Jugendarbeit immer wieder weiterentwickelt worden. Diese beständige Weiterentwicklung geschieht vor dem Hintergrund sich verändernder politischer Prioritäten, gesellschaftlichem Wandel und neuen pädagogischen Erkenntnissen.

Heute leben wir in einer Einwanderungsgesellschaft, die sich offen als solche bekennt, in einer globalisierten Welt, die gleichzeitig näher zusammenrückt und auseinanderdriftet und in einem Europa, das in seinen politischen und ökonomischen Strukturen nie komplexer gewesen ist.

Für die Internationale Jugendarbeit ergeben sich daraus neue Herausforderungen. Nicht mehr die "Völkerverständigung" ist das leitende Schlagwort, sondern das interkulturelle Lernen oder auch der "reflexive Internationalismus" - so ein neues Schlagwort in der Fachdebatte um geeignete pädagogische Ansätze.

Organisatorische Herausforderungen

Einige Aufgaben im Zuge der Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung internationaler Jugendbegegnungen haben sich hingegen kaum verändert: die Suche nach einer geeigneten Partnerorganisationen, die Akquirierung von Fördergeldern, eine komplexe Organisation mit den Prinzipien der Gleichwertigkeit, der Partizipation und Gegenseitigkeit.

All dies macht Internationale Jugendarbeit zu einem spannenden, aber eben auch anspruchsvollen und arbeitsintensiven Tätigkeitsfeld der Jugendverbände.

Hilfreiche Informationen und Arbeitshilfen

In der rechten Spalte finden Interessierte Links zu hilfreichen Tipps zur allgemeinen Planung und Vorbereitung sowie zu Methoden. Weiterführende Informationen zu Fördergeldern finden sich unter dem Untermenüpunkt "Förderung". Anregungen zur Partnersuche sind im Untermenüpunt "Partnerregionen" zu finden.