Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Kindeswohl in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche wirken sich besonders auf diejenigen unter ihnen aus, die zu Hause von Gewalt betroffen sind. In diesem Bereich sind Informationen zusammengestellt, die den Schutz des Kindeswohls in den Blick nehmen.

 


 

Schutz und Hilfeangebote für junge Menschen bei häuslicher Gewalt und sexualisierter Gewalt

Auf www.kindergesundheit-info.de sind Unterstützungsmöglichkeiten und geplante Maßnahmen für den Schutz von Kindern vor häuslicher Gewalt aufgeführt. Oftmals ist auch in örtlichen Fachberatungsstellen trotz der eingeschränkten Möglichkeiten eine telefonische oder digitale Beratung möglich. Bei Verdachtsfällen im Bereich sexueller Missbrauch können bundesweite Adressen am Hilfetelefon Sexueller Missbrauch (kostenfrei und anonym) unter 0800 22 55 530 erfragt werden. Diese sind auch auf dem www.hilfeportal-missbrauch.de zu finden. Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs hat die Aktion #Kein Kind alleine lassen gestartet. Auf www.kein-kind-alleine-lassen.de gibt es sowohl Online-Hilfeangebote für betroffene Kinder und Jugendliche als auch Hinweise und Materialien zur Unterstützung.

 


 

Informationen zu Beratung, Freizeitangeboten und Hilfe in Krisen für queere Jugendliche

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation hat die Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ aktuelle Informationen über verschiedene digitale Angebote in Hessen für queere Jugendliche zusammengestellt. Die Informationen können hier aufgerufen werden. Zur Bewerbung in sozialen Medien bietet die Landesfachstelle Sharepics zum Download an. Multiplikator_innen sind aufgerufen, die Informationen zu teilen. Ansprechpartner im hjr ist Chris Hey-Nguyen.