Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_Februar 2015

Aktuelles 
Jugendsammelwoche 2015
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Arbeitshilfe: Jugendpolitik vor Ort 5  "Kommunikation für unsere Sache"
Broschüre: "Auf geht's ! - Wie Jugendverbandsarbeit funktioniert"
Jugendschutzflyer für GruppenleiterInnen
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Forum Ehrenamt: 2. Themenabend "Effizientes Tagen mit mehr Spaß" 
Auswärtiges Amt fördert Ausbau der Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft in Ländern der Östlichen Partnerschaft
Stellenausschreibungen
Stiftung "Zusammen-Wachsen"
Bistum Limburg
Der Tipp: Ausschreibung zum Projekt „Gewalt und Rassismus − ohne uns!“ Spielfilmprojekte gegen Extremismus und für Demokratie 
Das Zitat

Aktuelles

Jugendsammelwoche 2015  vom 20. - 30. März 2015

Die diesjährige Jugendsammelwoche findet vom20.-30. März 2015 in ganz Hessen statt. Dann werden wieder mehr als 10.000 junge Menschen von Tür zu Tür gehen und um Unterstützung für die Jugendarbeit bitten. Wer bei der Jugendsammelwoche dabei sein möchte, kann sich an seinen Stadt- oder Kreisjugendring oder an die kommunale Jugendpflege wenden und sich zur Sammlung anmelden. Weitere Informationen gibt es auch auf der Website www.jugendsammelwoche-hessen.de.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Arbeitshilfe: Jugendpolitik vor Ort 5  "Kommunikation für unsere Sache"

Der fünfte Flyer der Serie "Jugendpolitik vor Ort" ist dem Thema "Kommunikation für unsere Sache - Interessen von Jugendlichen und Jugendverbänden vertreten" gewidmet. Die Arbeitshilfe befasst sich u.a. mit dem Thema Netzwerkbildung und zeigt auf, wie die Interessen gebündelt und gemeinsam gegenüber Politik, der Öffentlichkeit und dem Jugendamt vertreten werden können. Sie beschreibt Kommunikationswege, wie wir auf unsere Themen aufmerksam machen können und bietet Anregungen für Planungen zu Begegnungen und Gesprächen mit Politik und Jugendamt. Ebenso zeigt die Arbeitshilfe auf, wie wir in der Jugendarbeit Position beziehen und formulieren können und uns so mit Positionspapieren und Forderungskatalogen an die Öffentlichkeit wenden und auf Probleme aufmerksam machen können. Die Arbeitshilfe kann kostenlos hier beim hjr bestellt werden.

Broschüre: "Auf geht's ! - Wie Jugendverbandsarbeit funktioniert"

Im Rahmen des durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration geförderten Aktionsprogramms "Stärkung der Partizipation und Teilhabe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund" (PTJM 2012-2014), wurde im hjr-Projekt zusammen[ ]wachsen der Leitfaden: "Auf geht's! - Wie Jugendverbandsarbeit funktioniert" erstellt und im Dezember 2014 herausgegeben. Dieser Leitfaden stellt eine Starthilfe für neue Jugendgruppen bzw. Jugendverbände, die sich im Aufbau befinden, dar. Er informiert wie Jugendarbeit in Deutschland organisiert ist, gibt Auskunft über Strukturen und Ansprechpartner/innen und zeigt auf, wie Jugendarbeit vernetzt ist. In der Broschüre sind die Themenbereiche wie Grundlagen, Praxisfelder, Strukturen sowie Förderungsmöglichkeiten und Qualifikation in der Jugendarbeit ausführlich auf 66 Seiten behandelt und erläutert. Die im DIN A5-Format erschienene Broschüre kann beim hjr kostenlos bestellt werden.

Jugendschutzflyer für GruppenleiterInnen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) hat Informationen zum Jugendschutz für GruppenleiterInnen zusammengestellt. Neben einer Übersicht zu wichtigen Jugendschutzgesetzen enthält sie Hintergrundinformationen und Verhaltenstipps für Verantwortliche in der Jugendarbeit. Der Folder kann bei der BAJ bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.  

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Forum Ehrenamt: 2. Themenabend "Effizientes Tagen mit mehr Spaß" am 10. März 2015

Ohne Ehrenamt läuft nichts in der Jugendverbandsarbeit. Das ist allen klar. Wie man aber für gute Rahmenbedingungen sorgt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Der hjr startete im November 2014 in seinem Arbeitsschwerpunkt "Ehrenamt" eine Themenreihe zu guten Rahmenbedingungen für das Ehrenamt junger Menschen. Mit dem ersten Themenabend im November 2014 zu 'Personalmanagement' startete die Veranstaltungsreihe. Der 2. Themenabend im Forum "Ehrenamt" findet am 10. März 2015 um 18.30 Uhr im Hessischen Landtag in Wiesbaden zum Thema "Effizientes Tagen" statt. Online-Anmeldungen für den Abend hier. Fragen zum Forum beantwortet Kati Mühlmann.

Auswärtiges Amt fördert Ausbau der Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaft in Ländern der Östlichen Partnerschaft

Das Auswärtige Amt stellt für das Jahr 2015 finanzielle Mittel für den „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft“ zur Verfügung. Durch zivilgesellschaftliche Maßnahmen soll der Pluralismus gestärkt, freiheitlich-demokratische Grundwerte vermittelt und jungen Menschen eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektive gegeben werden, damit sie am Aufbau einer offenen, integrativen, demokratischen und pluralistischen Gesellschaft in ihren Heimatländern mitwirken können. Gefördert werden Begegnungsprojekte zwischen Deutschland und Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine. Möglich sind bilaterale und überregionale Projekte, die die notwendigen Transformations- und Integrationsprozesse in umfassender Weise unterstützen sollen.  Hier die ausführlichen Infos zur Fördermaßnahme. In einem ersten Schritt genügt es die Projektideen mit dem Formular Projektskizze bis spätestens 6. März 2015 an 601-r(at)diplo.de  per E-Mail zu schicken.

Stellenausschreibungen 

Stiftung Zusammen-Wachsen

Die Stiftung "Zusammenwachsen" sucht für ihr diesjähriges Ferienprojekt vom 7.4. - 11.4.2015 TeamerInnen. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

Bistum Limburg

Das Bistum Limburg, Dezernat Kinder, Jugend und Familie, sucht für die Jugendkirche KANA in Wiesbaden zum 15. Mai 2015 eine/n Jugendbildungsreferenten/-in (100 % Beschäftigungsumfang) Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Weitere Infos hier.  

Der Tipp 

Ausschreibung zum Projekt „Gewalt und Rassismus − ohne uns!“ Spielfilmprojekte gegen Extremismus und für Demokratie 

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), die Hessische Landeszentrale für politische Bildung, die Medienwerkstatt der Uni Kassel sowie die Thüringer Landesmedienanstalt laden zu einem spielfilmpädagogischen Projekt „Gewalt und Rassismus – ohne uns!“ für Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 bzw. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 - 20 Jahren ein. Das medienpädagogische Spielfilmprojekt startet im März. Weitere Infos können der Ausschreibung und dem Begleitschreiben entnommen werden. 

Das Zitat

"Die Hoffnung aufgeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preisgeben." 
Pearl Sydenstricker Buck, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin  

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im März 2015