Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_Januar 2015

Aktuelles 
40 Jahre Bildungsurlaub in Hessen
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Dokumentation des Fachtags "Auf zu neuen Partnerschaften"
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Fachtag: Wirksam einmischen
Forum Ehrenamt: Themenabend 2
Deutsch-Polnisches Jugendforum
Stellenausschreibungen
Sprachförderprojekt: DeutschSommer
SJD - Die Falken Hessen
BDKJ Fulda
AGJ Kinder- und Jugendhilfe
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Der Tipp: Macht mit bei der Jugendsammelwoche 2015 und finanziert euch so eine Projektidee oder einen außergewöhnlichen Wunsch!
Das Zitat

Aktuelles

40 Jahre Bildungsurlaub Hessen  - Fachtag am 24. März 2015

40 Jahre Bildungsurlaub in Hessen - Anlass genug, zu feiern, zurück zu blicken und in die Zukunft zu schauen. Dazu möchte das DGB-Bildungswerk Hessen gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und in Kooperation mit dem paritätischen Bildungswerk Hessen e.V. zu einer Fachveranstaltung "40 Jahre Bildungsurlaub Hessen" am 24. März 2015 ins DGB-Haus nach Frankfurt einladen. Die beiden einführenden Fachvorträge von Prof. Dr. Christine Zeuner (Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg) und Dr. Manfred Wittmeier (Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt) am Vormittag befassen sich mit der historischen Entwicklung des Bildungsurlaubs in Hessen und thematisieren dessen grundsätzliche Bedeutung vor dem Hintergrund neuerer Ansätze aus Wissenschaft und Forschung. Das World Café am Nachmittag bietet Raum für Kreativität - über formal gesetzte Grenzen hinaus. Die abschließende Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Praxis, Wissenschaft und Wirtschaft wird die Thesen der Fachvorträge und die wichtigsten Ergebnisse des World Cafés aufgreifen. Interessierte finden die Einladung hier.  

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Dokumentation des Fachtags "Auf zu neuen Partnerschaften"

„Auf zu neuen Partnerschaften!“ Die westtürkische Provinz Bursa ist seit 2010 Partnerregion des Landes Hessen. Ein wichtiges Ziel des Partnerschaftsvertrags ist die Förderung des Jugendaustauschs zwischen den beiden Regionen. Dieses Ziel unterstützt der Hessische Jugendring mit seiner Arbeit im Bereich der Internationalen Jugendarbeit. Hierzu fand ein siebentägiger Fachkräfteaustausch „Bursa meets Hesse“ statt, an dem 15 Delegationsgäste aus Bursa teilnahmen. Der Fachkräfteaustausch sollte Einblicke in die Strukturen und die Praxis der Jugendarbeit von öffentlichen und freien Trägern sowie in die jugendpolitischen Strukturen bieten und den gegenseitigen Austausch über Jugendarbeit, Jugendbildung und Jugendpolitik in beiden Regionen ermöglichen. Der Fachtag „Auf zu neuen Partnerschaften!“ fand am 11. Oktober 2014 als Abschlussveranstaltung statt, der mit der nun vorliegenden Broschüre dokumentiert wird. Die Dokumentation steht auf unserer Website als PDF-Version zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag: Wirksam einmischen am 7. März 2015

Jugendpolitik soll die Lebensverhältnisse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Anliegen gestalten. Damit bei dieser Gestaltung auch Jugendliche selbst aktiv mitwirken, mischen sich Jugendverbände und Jugendringe als Selbstorganisation junger Menschen in die Jugendpolitik ein und vertreten dabei demokratisch legitimiert die Bedürfnisse und Anliegen von jungen Menschen. Sowohl Jugendringe als auch Jugendverbände nehmen wahr, dass es nicht immer einfach ist, sich einzumischen und die Interessen von jungen Menschen zu vertreten. Dies hat verschiedene Gründe, und liegt auch daran, dass immer wieder wirksame, attraktive und jugendgerechte Formen gefunden werden müssen, um Jugendliche zu beteiligen. Der hjr-Fachtag am 7.3.2015 im DGB-Gewerkschaftshaus in Frankfurt/M. soll den Austausch und die Zusammenarbeit von Vertreter/innen aus Jugendverbänden und Jugendringen fördern und jugendpolitische Kompetenzen stärken. Weitere Infos zur Veranstaltung können der Ausschreibung entnommen werden. Interessierte können sich für die Veranstaltung hier online anmelden. Ansprechpartner im hjr ist Klaus Bechtold   

Forum Ehrenamt: Themenabend 2 - Effizientes Tagen mit mehr Spaß am 10. März 2015

Im Rahmen der Themenreihe :Forum Ehrenamt des hjr findet der 2. Themenabend am 10. März 2015 mit dem Titel: "Effizientes Tagen mit mehr Spaß" statt. Hier werden u. a. Methoden und Tipps vorgestellt, wie man in den gesetzten Strukturen mehr Effizienz erzielen kann und dabei noch mehr Spaß an der Arbeit entwickelt. Die Abendveranstaltung findet im Hessischen Landtag Wiesbaden um 18.30 Uhr statt. Eingeladen sind alle am Thema Ehrenamt Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich hier über den hjr  online anmelden.

Deutsch-Polnisches Jugendforum vom 18. - 20. Februar 2015

Das Haus am Maiberg lädt in Kooperation mit dem Hessischen Jugendring, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk und dem Regierungspräsidium Kassel vom 18. - 20. Februar 2015 nach Heppenheim zum 22. Deutsch-Polnischen Jugendforum ein. Das dreitägige Forum soll neben der inhaltlichen Arbeit auch viel Raum und Zeit geben, um deutsch‐polnische Begegnungsprojekte neu zu planen oder weiterzuentwickeln. Eingeladen sind Praktiker und Einsteiger der deutsch‐polnischen Jugendarbeit, die in den Jugendverbänden, der Schule, in Städte‐ und Kreispartnerschaften, bei Trägern der Jugendbildung und den Partnerschaftsvereinen arbeiten. Weitere Infos zu Inhalt und Programm können der Ausschreibung entnommen werden. Weitere Fragen beantwortet Stephan Schwieren.  

Stellenausschreibungen

Sprachförderprojekt: DeutschSommer  -  SozialpädagogInnen/TheaterpädagogInnen/Deutschlehrkräfte/PraktikantInnen auf Honorarbasis vom 27.07.-14.08.2015 für Sprachferienprojekt in Frankfurt gesucht

Für das Sprachförderprojekt „DeutschSommer“ sucht die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main wieder mehrere SozialpädagogInnen, TheaterpädagogInnen, Deutschlehrkräfte und PraktikantInnen für die Arbeit mit Drittklässlern während der ersten drei Sommerferienwochen (27.07.-14.08.2015), jeweils von Montag bis Freitag in Jugendherbergen (DeutschSommer-Standorte) rund um Frankfurt. Von Vorteil sind Erfahrung in der Gruppenarbeit mit Grundschulkindern mit Migrationshintergrund, Interesse für sprachorientierte Angebote (z.B. Campzeitung, Camplieder, Lesezeit), Erfahrung mit Ferienprogrammen und Übernacht-Betreuung von größeren Gruppen, ausgeprägte Team- und Abstimmungsfähigkeit. Geboten werden viel Planungs- und Gestaltungsfreiheit und interdisziplinäre Teamarbeit, Vergütung (als festes Honorar) sowie Arbeitszeiten und Tätigkeitsbereiche variieren je nach Standortmodell. Die vollständige Ausschreibung hier.

SJD - Die Falken Hessen

Der Landesverband Hessen der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle eines/er Jugendbildungsreferentin/en für den Verbandsaufbau für 39 Std./Woche. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

BDKJ Fulda

Der BDKJ Diözesanverband Fulda sucht spätestens zum 1. August 2015, als Mitglied des Diözesanvorstandes, eine/n hauptamtliche/n geschäftsführende/n Diözesanvorsitzende/n. Bei dem Amt handelt es sich um ein Wahlamt. Die Wahl findet auf der nächsten BDKJ-Diözesanversammlung statt (24. – 26.4.2015). Die Amtszeit beträgt drei Jahre, Wiederwahl ist möglich. Die derzeitige Stelleninhaberin stellt sich zur Wiederwahl. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2015 an den BDKJ Hauptausschuss bdkj(at)bistum-fulda.de gerichtet werden. Ansprechpartner ist BDKJ-Präses Thomas Renze. Weitere Infos hier.

AGJ Kinder- und Jugendhilfe Berlin

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Forum und Netzwerk bundeszentraler Zusammenschlüsse von Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland, sucht zum 01. März 2015 eine Sachbearbeitung (19,5 Wochenstunden) für das Presse- und Öffentlichkeitsreferat - befristet bis 30. April 2016. Weitere Infos hier.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Für die Durchführung des Sommercamps futOUR sucht die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung 32 Teamerinnen und Teamer. Alle weiteren Infos finden Interessierte hier.   

Der Tipp  

Macht mit bei der Jugendsammelwoche 2015 und finanziert euch so eine Projektidee oder einen außergewöhnlichen Wunsch!

Vom 20. - 30. März findet in Hessen wieder die jährliche Jugendsammelwoche statt, die schon seit über 60 Jahren durchgeführt wird. Bei dieser Haus- und Straßensammlung gehen Jugendgruppen von Haus zu Haus stellen ihre Projekte vor und sammeln Gelder für die Jugendarbeit. Die Hälfte der gesammelten Spenden dürfen die Jugendgruppen für die Gruppenkasse behalten und können so Projekte umsetzen, für die sie sonst keine Unterstützung erhalten. Dies kann die neue Ausstattung für den Gruppenraum sein; oder die Teilnahmekosten für die Sommerfreizeit können mit dem Geld gesponsert werden. Vielleicht müssen aber auch neue Materialien oder Spiele angeschafft werden. Es gibt unzählige Ideen und Gründe, wofür ihr Geld benötigt.

Beteiligt euch an der Jugendsammelwoche 2015 in Hessen und sammelt dabei Spenden für die Verwirklichung eurer Projektideen. Ihr werdet sehen, der Zuspruch und die Spendenbereitschaft für engagierte soziale Projekte in der Bevölkerung sind groß und es wird am Ende der Sammlung eine stattliche Summe für eure Verbandsarbeit zur Verfügung stehen.

Wer an der Jugendsammelwoche teilnehmen möchte wendet sich an das zuständige örtliche Jugendamt und meldet die Gruppe zur Sammlung an. Von dort erhält man dann alle notwendigen Unterlagen zur Sammlung. Weitere wichtige Informationen gibt es auf www.jugendsammelwoche-hessen.de. Gerne beantworten auch die örtlichen Jugendringe oder der Hessische Jugendring weitere Fragen zur Jugendsammelwoche.
 

Das Zitat

Ich lehne alles was Sie sagen ab.
Aber ich werde Ihr Recht, dies zu sagen,
mit meinem Leben verteidigen.

Voltaire (Frankreich, 1694-1778)

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Februar 2015