Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter Juli/August 2017

Aktuelles
Neue Materialien zur U18-Bundestagswahl erschienen - Parteienübersicht
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Synopse zum Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
hjr-Werkstatttag "Demokratiepädagogik"
hjr-Praxisworkshop "Schutz und Prävention für Kinder und Jugendliche"
hjr-Fachtag zur Interkulturellen Jugendverbandsarbeit
hjr-Themenabend "Jugend im Blick - Wie nachhaltig leben Jugendliche?"
Jugendmedienfestival visionale17
Stellenausschreibungen
Hessischer Jugendring e.V.
Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Bistum Limburg
Fachstelle Freiwilligendienste im Bistum Limburg
Der Tipp
Bundesweite Ausschreibung Margot-Friedländer-Preis 2018
Das Zitat

Aktuelles

Neue Materialien zur U18-Bundestagswahl 2017 erschienen - Parteienübersicht

Am 15. September ist U18-Wahl! Der hjr ist als Landeskoordinierungsstelle Ansprechpartner rund um die U18-Wahl zur Bundestagswahl. Informationen und didaktische Materialien sowie Vorlagen für die Öffentlichkeitsarbeit stehen auf der U18-Website zur freien Verfügung. Dort stehen jetzt auch Materialien zu Parteieninhalten und Wahlprogrammen zum Download bereit. Poster und Flyerhefte werden vom hjr verschickt und können auf www.u18.org bestellt werden. Ansprechpartnerin im hjr ist Julia Müller.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Synopse zum Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz

Der Bundestag hat am 29. Juni 2017 das Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) verabschiedet, das am 1. Januar 2018 in Kraft tritt. Die große Koalition hat sich damit auf die Verabschiedung einer "kleinen SGB VIII-Reform" geeinigt. Auch wenn viele strittige Punkte vertagt wurden, sind mit dem Gesetz einige Änderungen verbunden, auf die das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. hinweist. Zur besseren Übersicht steht eine aktuelle Synopse zur Verfügung.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen  

hjr-Werkstatt-Tag "Demokratiepädagogik" am 29. August 2017

Die Angebote der Jugendverbandsarbeit fördern ein demokratisches Bewusstsein und helfen im Sinne der Prävention Jugendlichen dabei, antidemokratische Einstellungen zu erkennen und sich diesen entgegenzustellen. Durch die Teilhabe junger Geflüchteter in den Jugendverbänden stellt sich die Frage, wie diese Zielgruppe in Demokratiebildungsprozesse einbezogen werden können. In Workshops findet unterstützt durch Expert_innen eine Auseinandersetzung mit Prozessen der demokratischen Bewusstseinsbildung und Präventionskonzepten statt. Mehr Informationen hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Charlotte Wolf.

hjr-Praxisworkshop "Schutz und Prävention für Kinder und Jugendliche" am 26. September 2017
 
Der Schutz des Kindeswohls und die Prävention von sexualisierter Gewalt sind ein zentrales Thema in der hessischen Jugendverbandsarbeit. Im Workshop werden wir uns mit praxisrelevanten Fragestellungen zum Thema Prävention gemeinsam in Begleitung einer erfahrenen Fachreferentin auseinandersetzen. Wer zum Thema Prävention Input, Austausch und Unterstützung sucht, ist bei diesem Workshop genau richtig. Anmeldeschluss ist der 11. September. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

hjr-Fachtag zur Interkulturellen Jugendverbandsarbeit in Hessen am 30. September 2017

Interkulturelle Öffnung in der Jugendverbandsarbeit hat in den letzten Jahren bundesweit an jugendpolitischer Bedeutung gewonnen. Der Fachtag "Interkulturelle Jugendverbandsarbeit in Hessen" findet unter Beteiligung der Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) in Hessen statt und liefert eine aktuelle Bestandsaufnahme ihrer Arbeit. In Workshops und Austauschgesprächen wird es an dem Tag die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu teilen und neue Erkenntnisse für die eigene Arbeit im Verband zu gewinnen. Ein Veranstaltungsflyer wird in Kürze veröffentlicht. Ansprechpartnerin im hjr ist Rabia Salim.

hjr-Themenabend "Jugend im Blick - Wie nachhaltig leben Jugendliche?" am 25. Oktober 2017

Im dritten Teil der hjr-Themenreihe „Jugend im Blick“ liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Bei der Abendveranstaltung setzen wir uns mit der Haltung und Sichtweise von Jugendlichen zu den Themen Umweltschutz, kritischer Konsum und Klimawandel auseinander. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Ergebnisse der Sinus-Jugendstudie 2016 zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt. Die Veranstaltungsreihe „Jugend im Blick“ wird vom HMSI gefördert. Mehr Informationen zum Programm hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Rabia Salim.

Jugendmedienfestival visionale17

Die Visionale Hessen ist das älteste und größte Film- und Medienfestival für junge Kreative und findet vom 10. bis 12. November 2017 wieder im Frankfurter Gallus Theater statt. Drei Tage lang werden die Arbeiten von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Hochschulstudierenden auf großer Leinwand gezeigt und die besten Arbeiten mit dem Frankfurter Filmpreis sowie mit Sach- und Sonderpreisen prämiert. Ab sofort können Filme eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 8. September 2017. Alle Infos auf www.visionale-hessen.de.

Stellenausschreibungen  

Hessischer Jugendring

Der Hessische Jugendring e.V.sucht zum 1.Oktober 2017, eine_n Sachbearbeiter_inin Vollzeit mit 39 Wochenstunden unbefristet für die Geschäftsstelle des Hessischen Jugendringes in Wiesbaden. Weitere Informationen hier.

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Bistum Limburg

Das Bistum Limburg, Dezernat Kinder, Jugend und Familie sucht für den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) mit Dienstsitz in Limburg zum 1. November 2017 eine_n Jugendbildungsreferenten_in (100 % Beschäftigungsumfang) mit den Arbeitsschwerpunkten „Jugendpolitik“ und „Medienpädagogik“. Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet zu besetzen. Mehr Informationen hier.

Fachstelle Freiwilligendienste im Bistum Limburg

Die Fachstelle Freiwilligendienste im Bistum Limburg sucht für das Bildungsjahr 2017/2018 (September 2017 bis Juli 2018) zwei weibliche Honorarkräfte für die Durchführung von Bildungswochen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ). Weitere Informationen hier.

Der Tipp  

Bundesweite Ausschreibung Margot-Friedländer-Preis 2018: Junge Perspektiven auf Erinnerung und Verantwortung gesucht!

Mit dem Margot-Friedländer-Preis werden seit 2014 Jugendliche aufgerufen, sich mit dem Holocaust, seiner Überlieferung und Zeugenschaft in interaktiven Projekten auseinanderzusetzen und sich gegen heutige Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung einzusetzen. Der Preis richtet sich bundesweit an Schüler_innen der Sekundarstufe I und II aller Schulformen, der Beruflichen Schulen, Förderschulen und an Jugendliche und Auszubildende zwischen 14 und 25 Jahren, die kein Studium begonnen haben. Das Preisgeld von bis zu 5.000 € dient der Finanzierung und Umsetzung der ausgezeichneten Projektidee im zweiten Halbjahr 2017/2018. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember 2017. Mehr Infos hier. 

Das Zitat

"Bildung ist nicht ‚Ausbildung für etwas‘, ‚für‘ Beruf, Fach, Leistung jeder Art, noch gar ist Bildung um solcher Ausbildung willen. Sondern alle Ausbildung ‚zu etwas‘ ist für die aller äußeren ‚Zwecke‘ ermangelnde Bildung da - für den wohlgeformten Menschen selbst." Max Scheler (1874-1928), deutscher Philosoph, Anthropologe und Soziologe.

Die nächste Ausgabe des hjr-Newsletters erscheint im September 2017.