Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_März 2015

Aktuelles 
Hessische Jugend
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Forum Ehrenamt - 3. Themenabend: „Pragmatische Projektmanager/innen oder Hans/Hanna Dampf in     allen Gassen? Das Bild von Vorstandstätigkeit“
Heinz-Westphal-Preis
Ich kann was!- Ausschreibung 2015
Stellenausschreibungen
KidS Ostend in Frankfurt/M.
Der Tipp: Austauschprogamm 'Go International! - Auslandspraktika in der Türkei für Auszubildende'
Das Zitat

Aktuelles

Hessische Jugend    

Das Anfang März erschienene Heft 1/2015 des hjr-Fachmagazins "hessische jugend" befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Jugendverbände in der Migrationsgesellschaft". Jugendverbände und Jugendringe positionieren sich seit Jahren deutlich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und gehen bezogen auf die eigenen Strukturen einen konstruktiven Weg der Interkulturellen Öffnung. Das vorliegende Heft beleuchtet die verschiedenen Dimensionen, Herausforderungen und Potentiale dieses Öffnungsprozesses sowie insbesondere die Dynamik einer zunehmenden Etablierung von Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO). So geht Ansgar Drücker im Leitartikel auf das Spannungsfeld zwischen Verbandsidentität und interkultureller Öffnung ein und betont zugleich die große Bedeutung der Öffnung der Jugendverbandslandschaft für MJSO. Die Frage, welche strukturellen Herausforderungen eine Öffnung der Jugendringe für neue Verbände mit sich bringt, steht im Zentrum eines Interviews mit Björn Bertram und Buddy Dorn, den Geschäftsführern der Landesjugendringe Niedersachsen und Baden-Württemberg. Doris Klingenhagen reflektiert die langjährigen Erfahrungen der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) mit Tandemprojekten und benennt dabei sieben Statements für erfolgreiche Kooperationen von MJSO und etablierten Jugendverbänden. Für 9 Euro kann die "hessische Jugend" im Jahresabo bezogen werden. Einzelne Hefte können für 3 Euro plus Versandkosten hier bestellt werden. Eine Leseprobe zum aktuellen Heft gibt es hier.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Forum Ehrenamt: 3. Themenabend "Pragmatische/r Projektmanager/in oder Hans/Hanna Dampf in allen Gassen? Das Bild von Vorstandstätigkeit" am 12. Mai 2015

Wie man für gute Rahmenbedingungen in der Ehrenamtsarbeit sorgt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Der hjr bietet mit dem abwechslungsreichen Format „Forum Ehrenamt“ Anregungen und Diskussionsgrundlagen rund um das Thema. Der 2. Themenabend im Forum "Ehrenamt" fand am 10. März 2015 im Hessischen Landtag zum Thema "Effizientes Tagen mit mehr Spaß" statt. Hier bekamen die Teilnehmer/innen praktische Tipps für eine lebendigere und effizientere Tagungskultur im eigenen Verband. Am 12. Mai 2015 findet um 18:30 Uhr der 3. Themenabend mit Hans-Dieter Hillmoth (Geschäftsführer und Programmdirektor von Hit Radio FFH) in der Landesanstalt für privaten Rundfunk in Kassel statt. Thema wird die öffentliche Wahrnehmung von Vorstandstätigkeit im Zusammenhang mit der Gewinnung von Engagierten auf der Vorstandsebene sein. Die Teilnahme ist kostenlos. Online-Anmeldungen für den Abend sind hier möglich. Fragen zum Forum beantwortet Sophie Barth.

Heinz-Westphal-Preis

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) verleiht alle zwei Jahre den Heinz-Westphal-Preis, der das ehrenamtliche Engagement junger Menschen fördern und ins Rampenlicht rücken soll. Im Herbst 2015 ist es wieder soweit. Noch bis zum 18. Mai können sich Jugendgruppen mit Aktionen und Projekten bewerben, die eine besondere gesellschaftliche Bedeutung und Reichweite haben und die dazu beitragen, andere Menschen zur Beteiligung in Jugendverbänden und zu ehrenamtlichem Engagement anzuregen. Die Jury wird in diesem Jahr besonders auf Bewerbungen schauen, die Vielfalt fördern, sich mit digitalen Medien beschäftigen, Inklusion wagen sowie Beispiel für europäische und internationale Zusammenarbeit geben. Fünf Preisträger/innen erhalten jeweils 3.000 Euro. Außerdem vergibt die Stiftung 'Jugend macht Demokratie' zusätzlich einen Sonderpreis in Höhe von 3.000 Euro.  Bewerbungen sind hier online möglich. Alle weiteren Infos unter www.heinz-westphal-preis.de   

Ich kann was! - Ausschreibung 2015

Am 1. März 2015 begann die 7. Ausschreibungsrunde der „Ich kann was!“-Initiative zum Themenschwerpunkt „Mein Umfeld erkunden, verstehen, gestalten“. Bis zum 31. März 2015 können sich Einrichtungen und Projekte, die Kompetenz fördernde Aktivitäten für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren anbieten, um eine Förderung bewerben. Die Initiative unterstützt vor allem Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die in einem sozial schwierigen Umfeld arbeiten. Jährlich werden bis zu 200 Projekte und Einrichtungen gefördert, die gezielt auf den Erwerb und den Ausbau von Schlüsselkompetenzen der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet sind. Die jeweilige Fördersumme orientiert sich am individuellen Projektbedarf und kann bis zu 10.000 Euro betragen. Eine Bewerbung ist direkt online möglich. Hier finden sich weitere Informationen zu den Zielen der Initiative sowie den Förderkriterien, die als Orientierung für eine erfolgreiche Bewerbung dienen können.

Stellenausschreibungen

KidS Ostend in Frankfurt/M.

Die offene Kinder- und Jugendeinrichtung im Frankfurter Ostend das 'KidS Ostend' sucht zum 01.04.2015 eine/n Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/in für die Arbeit mit 11 – 16 Jährigen. Die Stelle ist unbefristet und umfasst 29,25 Std./Wo. Weitere Infos zur Stellenausschreibung hier.

Bistum Limburg

Das Bistum Limburg, Dezernat Pastorale Dienste, sucht zum nächstmöglichen Termin für die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) in Frankfurt am Main eine/n Referenten/-in mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Veranstaltungsmanagement, (1/2 Stelle). Hier weitere Infos zur Stellenausschreibung.  

Der Tipp 

Go International! - Auslandspraktika in der Türkei für Auszubildende

Das neue Austauschprogramm Go International bietet Auszubildenden aus Deutschland die Möglichkeit, in der Türkei ein gefördertes Auslandspraktikum zu absolvieren. Die Jugendlichen sollen dabei persönliche Einblicke in die Kultur, Sprache und die internationale Arbeitswelt gewinnen. Teilnehmende des Programms sammeln so internationale Praxis-Erfahrung in ihrem Ausbildungsbereich, erwerben interkulturelle Kompetenzen und gewinnen wichtige Impulse für ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Das Austauschprogramm ist ein Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Youth for Understanding Komitee e.V. und wird finanziell durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke gefördert.

Bewerbungen für das mehrwöchige Praktikum sind bis zum 31. März 2015 möglich. Weitere Infos zum Projekt und den Teilnahmebedingungen können der Website entnommen werden. Hier stehen auch die Bewerbungsunterlagen zum Download bereit.

Das Zitat

Allgemeine Begriffe und großer Dünkel sind immer auf dem Wege, entsetzliches Unheil anzurichten.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im April 2015