Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

hjr newsletter Mai 2012

Aktuelles 
1. Jugendarbeitspreis Best2012 
2. Diskussionsabend "Angriff von Rechtsaußen - wie Neonazis den Fußball missbrauchen"
3. Verwaltungsgericht Dresden erklärt Demokratieklausel für rechtswidrig
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
1. Überarbeitete Auflage eines Readers zur Islamfeindlichkeit 
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
1. Der HJR auf dem Hessentag in Wetzlar
2. Sommeraktion Jugendverbände machen aktiv
3. Vernetzungstreffen "Kommunikation"
4. Abschlussveranstaltung des Projektes AUGEN AUF!: Themenabend zur Kinder- und Jugendarmut mit Podiumsdiskussion und Spielfilm am 21. Juni 2012
5. Kick gegen Krebs
6. Kooperationsprojekt Wissenschaft und Praxis
7. Ausschreibung: "dialog:fabrik zum Struktuierten Dialog"
8. "Mach's grün"-Ideenwerkstatt am 25. und 26. Juni
Stellenausschreibung
Deutscher Bundesjugendring
Der Tipp: Uni Marburg: Neue Datenbank PädPraxis - Praktika und Themenbörse Erziehungswissenschaft 
Das Zitat

Aktuelles

1. Jugendarbeitspreis Best2012

Um spannende Projekte und innovative Ansätze in der verbandlichen Kinder-und Jugendarbeit bekannt zu machen und zu fördern, haben die Jugendverbände im Hesssichen Jugendring den Jugendarbeitspreis "best" im Jahr 2004 ins Leben gerufen. "best" steht dabei für gelungene, sozusagen beste Projekte, Aktionen oder Angebote. Der Jugendarbeitspreis wird in zwei Kategorien ausgeschrieben. In der Kategroie 1: sind die eingereichten Projekte an ein jährlich wechselndes Thema gebunden (in diesem Jahr: Jugendverbandsarbeit vor Ort). Die Kategorie 2: ist eine allgemeine Katgeorie, in der verschiedene Projekte eingereicht werden können. Staatsminister Grüttner hat auch für best2012 die Schirmherrschaft übernommen und wird im November  - im Rahmen einer kleinen Feier - im Hessischen Landtag die Preisverleihung an die Siegerprojekte vornehmen. Alle weiteren Informationen zu best2012 hier. Die Bewerbung kann mit dem online-Bewerbungsbogen erfolgen. Die Abgabefrist endet am 15.9.2012.

2. Diskussionsabend "Angriff von Rechtsaußen - wie Neonazis den Fußball missbrauchen"

In Kooperation mit der Sportjugend Hessen lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung am 16.5.2012 von 19.00 - 21.00 Uhr zu einem Diskussionsabend zum Thema: "Angriff von Rechtsaußen - Wie Neonanzis den Fußball mißbrauchen" ein. Nach dem Impulsvortrag des Journalisten Ronny Blaschke (Buchautor "Angriff von Rechtsaußen") schließt sich die Diskussionsrunde zum Thema an. Durch die  Moderation wird die Innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser führen. Weitere Infos zur Veranstaltung hier.

3. Verwaltungsgericht Dresden erklärt Demokratieklausel für rechtswidrig

Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Dresden hat nach seiner Verhandlung die Extremismusklausel des Bundes in Gänze für rechtswidrig erklärt. Geklagt hatte das Alternative Kultur- und Bildungszentrum (AKuBiz e.V.) aus Pirna. Auch die Jugendverbände im Hessischen Jugendring hatten sich in einem Antrag auf ihrer Vollversammlung im November 2011 klar gegen die Klausel bekannt und deren Abschaffung gefordert.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen 

1. Überarbeitete Auflage eines Readers zur Islamfeindlichkeit 

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. hat den Reader „Islamfeindlichkeit – Aspekte, Stimmen, Gegenstrategien“ in dritter überarbeitete Neuauflage herausgegeben. Verschiedene Studien warnen seit geraumer Zeit vor einem Anstieg islamfeindlicher Einstellungen. Doch welche Ursachen und Anzeichen für diesen Anstieg können in den unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen gefunden werden? Wie soll die außerschulische Jugendarbeit auf diese Herausforderung reagieren? Auf diese Fragen gibt der Reader des IDA e. V. Antworten. Der Reader kann bei  IDA e. V. unter hier bestellt werden.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

1. Der HJR auf dem Hessentag in Wetzlar

Vom 1. bis 10. Juni findet der Hessentag 2012 statt. Neben einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm stellen sich auch wieder viele Vereine, Verbände und Initiativen auf dem Hessentag vor. Am Dienstag, den 5. Juni wird der Hessische Jugendring  den ganzen Tag über im Zelt der Landesregierung vertreten sein. Wir freuen uns über regen Besuch. Zudem werden wir viele Aktivitäten aus Jugendverbänden rund um das Thema Integration und zu unserem Projekt "zusammen[]wachsen" auf der Bühne im Zelt der Landesregierung von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr vorstellen.

2. Sommeraktion Jugendverbände machen aktiv

Mittlerweile ist die Sommeraktion "Jugendverbände machen aktiv" des Hessischen Jugendrings zu einer guten Tradition geworden: Alljährlich laden die hessischen Jugendverbände die hessischen Landtagsabgeordneten zum Kennenlernen der vielfältigen Projekte und Veranstaltungen der außerschulischen Jugendarbeit vor Ort ein. In diesem Jahr haben wir über 30 Veranstaltungen unter dem Schwerpunktthema: "So vielfältig ist Jugendverbandsarbeit" ausgewählt und die Landtagsabgeortneten zum Besuch eingeladen. Hier können die  PolitikerInnen die Sommerlager und Freizeiten der hessischen Verbände besuchen und  deren pädagogische Konzeption kennen lernen oder sich aktiv für einen Tag an einem Projekt beteiligen und mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen und über aktuelle Themen diskutieren. Wir hoffen auch in diesem Jahr auf zahlreiche Besuche der Landespolitikerinnen und -politiker bei unseren Mitgliedsverbänden.

3. Vernetzungstreffen "Kommunikation"

Zum dritten Mal lädt der Hessische Jugendring zu einem Vernetzungstreffen Kommunikation Interessierte aus den Verbänden ein. Nachdem beim ersten Mal die aktuelle JIM-Studie und beim letzten Treffen die Social-Media-Strategie von youFM auf dem Programm stand, geht es dieses Mal um unser "Rollenverhalten" in sozialen Netzwerken. Wie viel privat wie viel öffentliches (Verbands-)Leben wollen, sollen, können wir ins Netz verlagern. Nach einem Input von Peter Holnick, Geschäftsführer des Instituts für Medienpädagogik und Kommunikation werden wir über unsere eigene und verbandliche Praxis ins Gespräch kommen. Das Treffen findet am 29. Mai von 17.30 Uhr bis etwa 20.30 Uhr im DGB-Haus in Frankfurt statt. Anmeldungen und / oder Rückfragen bitte an schulke(at)hessischer-jugendring.de. 

4. Abschlussveranstaltung des Projektes AUGEN AUF!: Themenabend zur Kinder- und Jugendarmut mit Podiumsdiskussion und Spielfilm am 21. Juni 2012

„Bildung und soziale Teilhabe von armen Kindern und Jugendlichen – Wege aus dem Abseits“ – so lautet das Thema der Podiumsdiskussion, zu der der Hessische Jugendring am 21. Juni ab 18 Uhr in das Murnau-Filmtheater in Wiesbaden einlädt: Wie ist mit der gesellschaftlichen Herausforderung einer zunehmenden Armut junger Menschen umzugehen, welche Wege führen aus der scheinbaren Sackgasse vieler Jugendbiografien und welche Verantwortung erwächst daraus für Politik und Gesellschaft. Eine Diskussion mit Vertreter/innen aus Politik, Wissenschaft und Jugendverbandslandschaft – darunter Dr. Ralf-Norbert Bartelt, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, und Sven Frye, Vorsitzender des Bundesjugendrings.  Der Film "Die Entbehrlichen"(2009), der im Anschluss gezeigt wird, betrachtet Kinder- und Jugendarmut aus einer individuellen Perspektive. Das preisgekrönte Drama von Andreas Arnstedt erzählt die authentische Geschichte des zwölfjährigen Jacob. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten, der Eintritt ist kostenlos. Die Abendveranstaltung bildet gleichzeitig den Abschluss des Projektes AUGEN AUF! Unter dem Motto AUGEN AUF! Initiierte eine Projektgruppe mit Vertreter/innen mehrerer Jugendverbände ein Jahr lang Veranstaltungen und Aktionen, die dazu beitragen sollten, das Thema Kinder- und Jugendarmut in den Verbänden, in der Öffentlichkeit und in der Politik präsent zu halten.

5. Kick gegen Krebs

Am 15. und 16. Juni 2012 findet im Sportleistungszentrum der Eintracht Frankfurt am Riederwald das 36-Stunden-Nonstop-Fußballtunier "Kick gegen Krebs" zugunsten der Krebsforschung statt. Schirmherr der Veranstaltung ist der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Neben Alexander Schur und Uwe "Zico" Bindewald kicken auch viele weitere Promis aus dem Bereich Sport, Politik, Wirtschaft und Medien für den guten Zweck mit. Anmeldemöglichkeit, Infos zu Veranstalter, Sponsoren und das Veranstaltungsprogramm finden Interessierte hier.  

6. Kooperationsprojekt Wissenschaft und Praxis

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung der Goethe-Universität Frankfurt/Main und des Hessischen Jugendrings im Jahr 2006 findet im Sommersemester 2012 im Fachbereich Erziehungswissenschaften ein Blockseminar zum Thema "Migration, Integration und Inklusion in der politischen Bildung" statt. Das Seminar wird von Dr. Reiner Hartel in Kooperation mit dem Bund Deutscher PfadfinderInnen Hessen und dem Hessichen Jugendring durchgeführt. Der Semesterplan ist hier einzusehen. Weitere Infos erteilt: Dr. Wittmeier.

7. Ausschreibung: "dialog:fabrik zum Struktuierten Dialog"

Vom 15. bis 17. Juni 2012 laden die Koordinierungsstelle für den Strukturierten Dialog und JUGEND für Europa junge Menschen zu einer Jugendwerkstatt über den Strukturierten Dialog nach Berlin ein. Im Rahmen der Veranstaltung können die Teilnehmenden ihr Projekt bzw. ihr Engagement vorstellen, sich mit anderen Engagierten vernetzen und austauschen, Ideen zur Lösung von Problemen bei der Beteiligung junger Menschen an politischen Entscheidungsprozessen entwickeln und mit Entscheidungsträgerinnen und -trägern über das Thema diskutieren. Ausführliche Informationen zum Programm und organisatorische Hinweise finden sich in der  Ausschreibung. Weitere Infos erteilt  Ann-Katrin Fischer.

8. "Mach's grün"-Ideenwerkstatt am 25. und 26. Juni

Die Evangelische Akademie Frankfurt/Arnoldshain und die jugend-kultur-kirche sankt peter laden am 25. und 26. Juni 2012 zur Ideenwerkstatt „Mach’s grün!“ ein, in der Jugendliche ab der 8. Klasse Ideen für nachhaltiges Leben in der Stadt entwickeln. Wie sollte Frankfurt in Zukunft aussehen? Was macht eine lebenswerte und nachhaltige Stadt aus? Bei „Mach’s grün!“ entwickeln Jugendliche ihre eigenen Vorstellungen für die „Europäische Grüne Hauptstadt“ gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Umweltschutz, Stadtentwicklung, Architektur und Design. Die Veranstaltung findet am 25. und 26. Juni in der jugend-kultur-kirche sankt peter, Stephanstr. 6, 60313 Frankfurt am Main, statt. Die Teilnahme (inkl. Verpflegung und Getränken) ist kostenlos. Es können sich einzelne Jugendliche, Projektgruppen oder ganze Klassen anmelden. Weitere Infos gibt es hier.

Stellenausschreibung

Deutscher Bundesjugendring

Das Geschäftsstellenteam des Deutschen Bundesjugendringes in Berlin sucht spätestens zum 1. Juli 2012 ein/e Mitarbeiter/in für internationale Aufgaben. Die Stelle umfasst 50 % und ist bis 30.7.2015 befristet. Weitere Infos zur Stellenausschreibung hier.

Der Tipp 

Uni Marburg: Neue Datenbank PädPraxis - Praktika und Themenbörse Erziehungswissenschaft

Diese Datenbank ist zur kostenfreien Nutzung für Studierende und pädagogische Einrichtungen/Organisationen konzipiert worden. Studierende können über die Praktikumsbörse geeignete Praktikumsstellen für die im Rahmen ihres Studiengangs vorgeschriebenen Praktika finden. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Themen für Hausarbeiten (z.B. Hausarbeiten, Abschlussarbeiten) zu suchen.

Organisationen wird die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren Praktikumsausschreibungen und weiteren Angeboten (z.B. Jahresarbeiten, Semesterarbeiten, Abschlussarbeiten) direkt an die Studierenden zu wenden.

Weitere Informationen zum Praktikum in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Instituts für Erziehungswissenschaft sowie die AnsprechpartnerInnen für das Praktikum finden sich auf der Homepage.

Das Zitat

 „Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.“
Joachim Ringelnatz (1883-1934, deutscher Schriftsteller und Kabarettist)

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im Juni 2012

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV:  David Schulke