Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_Oktober 2015

Aktuelles 
Vollversammlung wählt neuen Vorstand
Termin Jugendsammelwoche 2016
Infoveranstaltungen
Forum Ehrenamt: Startschuss für die zweite Runde
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Handreichung "Junge Geflüchtete in der Jugendverbandsarbeit"
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen 
Fachtag: Jung.Queer.Engagiert.
Fachtag: More than Culture. Diversitätsbewusste Bildung. Neue Impulse für die Internationale Jugendarbeit
Infoabend zu Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit
o.camp - 40 Teamer/innen für die Osterferien 2016 gesucht
Stellenausschreibungen
Naturschutzjugend Hessen e.V.
Verein zur Jugendförderung des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg
Bischöfliches Jugendamt Mainz
Diakonie Hessen
Der Tipp: 
CHILDREN unterstützt engagierte Kinder und Jugendliche mit Förderprogramm
Das Zitat

Aktuelles

Vollversammlung wählt neuen Vorstand

Die Delegierten der hjr-Mitgliedsverbände haben auf der hjr-Vollversammlung Anfang Oktober einen neuen Vorstand des Hessischen Jugendrings für die kommenden zwei Jahre gewählt. Mario Machalett (Sportjugend) wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt. In den geschäftsführenden Vorstand wurden Daniela Broda (Evangelische Jugend), Constanze Coridaß (BDKJ), Jan Schmitz (SJD – Die Falken) und Fabian Wagner (DGB-Jugend) gewählt. Darüber hinaus gehören dem Vorstand als Beisitzer/innen an: Konstanze Ebert (Waldjugend), Michael Kempa (BDKJ), Michael Schwesinger (Sportjugend), Sven Strobel (Evangelische Jugend) und Ben Wagner (SJD - Die Falken). Außerdem wurden Beschlüsse zu den Themen Eigenständige Jugendpolitik, Pakt für den Nachmittag und Ferienkorridore gefasst.

Termin Jugendsammelwoche 11. bis  21.3.2016

Die Vorbereitungen für die Jugendsammelwoche 2016, die vom 11. bis 21. März 2016 in Hessen stattfindet, sind angelaufen. Weitere Infos zur Jugendsammelwoche 2016 und die aktuellen Materialien zur Bewerbung der Aktion, werden wir im November-Newsletter veröffentlichen. 

Forum Ehrenamt: Startschuss für die zweite Runde

Gute Rahmenbedingungen für’s Ehrenamt – darum ging es in den vergangenen Monaten bei den Abendveranstaltungen rund um das Thema Ehrenamt. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich sehr aktiv an den Themenabenden beteiligt und interessante Inputs und Ideen für die eigene Arbeit erhalten. Am 1. Dezember 2015 geht es jetzt mit dem Thema „Führungsstile im Ehrenamt“ weiter. Denn das ist für viele ein Thema – welche Führungsstile eignen sich in Strukturen ohne Hierarchie? Wie erreichen wir auch in der Arbeit mit Ehrenamtlichen unsere Ziele? Welche Erfahrungen haben wir selbst schon im Führen von Ehrenamtlichen gemacht und was können wir dazulernen? Im kommenden Jahr werden wir uns mit Projektplanung im Ehrenamt, Organisationsentwicklung und Lobbyarbeit für’s Ehrenamt beschäftigen. Es bleibt also spannend! Weitere Termine und Informationen folgen. Als Ansprechpartnerin im hjr steht Sophie Barth zur Verfügung.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Handreichung "Junge Geflüchtete in der Jugendverbandsarbeit" - Impulse aus der Praxis für die Praxis

Der Landesjugendring Nordrhein-Westfalen hat im Rahmen der AG 'Interkulturelle Öffnung' eine Arbeitshilfe entwickelt, die neue Impulse für die Zugänge in der Jugendverbandsarbeit bieten soll. Neben Zahlen, Fakten und rechtlichen Grundlagen finden sich konkrete Beispiele für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen. Die Handreichung steht hier zum Download bereit.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Fachtag: Jung.Queer.Engagiert. am 7.11.2015

Die sexuelle Orientierung/Identität ist ein wesentliches Merkmal eines Menschen. Insofern ist es konsequent, dass die Jugendarbeit und die außerschulische Jugendbildung sexuelle Vielfalt als Thema aufnimmt. Aber auch für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit spielt Homosexualität, Bisexualität und auch Trans-Identität eine Rolle. Kann ich mich als Teamerin als lesbisch outen? Nutzt es unserem Verband, auch schwule Vorstandsmitglieder zu haben? Bringen transsexuelle Menschen ihre Identität in ihr Engagemet ein? Der hjr-Fachtag Jung.Queer.Engagiert am 7.11.2015. macht diese Wechselwirkungen von sexueller Orientierung/Identität und Engagement zum Thema. Die Veranstaltung findet im KUSS41 - queeres Jugendzentrum in Frankfurt/M. von 10.00 - 17.00 Uhr statt. Alle weiteren Informationen finden Interessierte im Flyer. Für Rückfragen im hjr steht Klaus Bechtold zur Verfügung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur online möglich 

Fachtag: More than Culture. Diversitätsbewusste Bildung. Neue Impulse für die Internationale Jugendarbeit am 28.11.215

Der diesjährige Fachtag zur Internationalen Jugendarbeit am 28.11.2015 im Saalbau Bockenheim in Frankfurt hinterfragt in seinem Themenschwerpunkt die Rolle und Bedeutung der Kultur in diesem pädagogischen Handlungsfeld, ebenso wie jede andere Schublade, die im Kontext internationaler Jugendbegegnungen entstehen kann. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht der Mensch als Individuum. Es geht nicht darum, bestehende Unterschiede zwischen jungen Menschen zu verleugnen oder auszublenden, doch der Anspruch besteht darin, Stereotypen und (strukturelle) Diskriminierung zu erkennen und zu hinterfragen, Kategorisierungen zu vermeiden und jeden Menschen in der Vielschichtigkeit seiner Persönlichkeit anzuerkennen. Wir möchten den Ansatz der diversitätsbewussten Bildung in einem einführenden Impulsreferat kurz vorstellen bzw. diskutieren und in einem Workshop vertiefen. Neueinsteiger/innen bietet der Fachtag alternativ einen Workshop, der auf motivierende Weise an die Grundlagen der Internationalen Jugendarbeit heranführt. Erste Ideen für eigene Projekte sind willkommen, die im Workshop dann konkret aufgegriffen und weiter bearbeitet werden können.  Das Programm wird ergänzt durch eine imaginäre "Reise in die Aquitaine". Wir möchten den Fachtag nutzen, um die französische Partnerregion Hessens auf vielerlei Art und Weise erfahrbar zu machen. Alle weiteren Informationen finden Interessierte im Flyer. Für Rückfragen steht Kati Sesterhenn zur Verfügung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur online möglich.

Infoabend zu Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit

Am Donnerstag, dem 12.11.2015 veranstaltet der Hessische Jugendring in Kooperation mit der Bernhard Assekuranz einen Informationsabend zu "Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit". Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und ist für Besucher/innen kostenfrei. Um Anmeldung wird dringend gebeten. Weitere Infos finden Interessierte online sowie im Flyer.

o.camp - 40 Teamer/innen für die Osterferien 2016 gesucht

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen ein. In Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium bietet KKJS jedes Jahr ein o.camp in den Osterferien an, das versetzungsgefährdete hessische Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen dabei unterstützt, die Versetzung in die 9. Klasse zu schaffen. Das Programm richtet sich an Jugendliche der Bildungsregion Kassel, Frankfurt am Main, Kreis Offenbach und Wiesbaden. Es ist geplant, dass während der Osterferien 2016 insgesamt bis zu 240 Jugendliche an vier verschiedenen Camp-Standorten in und nahe Hessen gemeinsam lernen und leben. Die Betreuung im Camp erfolgt durch multiprofessionelle, pädagogische Teams. Je eine Lehrkraft und eine sozialpädagogische Fachkraft arbeiten gemeinsam mit einer Gruppe von ca. 10-12 Schülerinnen und Schülern. Zur Durchführung von Lernwerkstätten, Projekten und Freizeitangeboten werden 30 bis 40 Teamerinnen und Teamer, idealerweise aus Hessen und Umgebung, gesucht. Mehr Informationen zum Konzept des o.camp können der o.camp-Broschüre entnommen werden.

Stellenausschreibungen

Naturschutzjugend Hessen e.V.

Die Naturschutzjugend Hessen e.V. (NAJU) sucht zum 1.2.016 bis voraussichtlich 31.10.2016 eine/n Jugendbildungsreferent/in als Elternzeitvertretung. Weitere Infos hier.

Verein zur Jugendförderung des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg

Der Verein zur Jugendförderung des DGB Bezirks Berlin-Brandenburg / DGBJugendbildungsstätte Flecken Zechlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (1. November 2015) eine/n Projektleiter/in sowie drei Projektmitarbeiter/innen (Bildungsreferent/in, Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit und eine Verwaltungskraft) für die Umsetzung des Projektes „Go Green“. Weitere Infos zur Ausschreibung hier.

Bischöfliches Jugendamt Mainz

Das Bischöfliche Jugendamt Mainz sucht ab sofort eine Jugendbildungsreferentin / einen Jugendbildungsreferenten in Elternzeitvertretung für die Katholische Jugendzentrale in Offenbach. Weitere Infos zur Stellenausschreibung hier.

Diakonie Hessen

Die Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V. sucht zum nächstmöglichen Termin für den Bereich Freiwilligendienste eine/n Pädagogische/n Mitarbeiter/in. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2017 befristet. Weitere Infos hier.

Der Tipp            

CHILDREN unterstützt engagierte Kinder und Jugendliche mit Förderprogramm JUGEND HILFT

1994 wurde die Kinderhilfsorganisation CHILDREN for a better World e.V. unter dem Leitgedanken „Mit Kindern. Für Kinder!“ gegründet. Seitdem fördert die Organisation jährlich rund 250 Projekte mit einem Auslandsanteil von 15 Prozent und erreicht damit mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche weltweit. In Deutschland verbindet CHILDREN den Einsatz gegen Kinderarmut auf einzigartige Weise mit junger Engagementförderung. Ein wichtiger Aspekt in allen Förderentscheidungen ist die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen.

Auch in diesem Jahr wird das Engagement von Kindern und Jugendlichen finanziell gefördert. Der Countdown für die bundesweite JUGEND HILFT! Förderung läuft: Ab 15. Oktober 2015 können sich engagierte Kinder und Jugendliche von sechs bis 21 Jahren mit ihren sozialen Projekten online auf der Antragsplattform für eine Förderung bis zu 2.500 € bewerben und am bundesweiten Engagementwettbewerb teilnehmen. Unter allen Einsendungen ermittelt die Jury die beispielhaftesten sozialen Projekte. Einsendeschluss ist der 15. März 2016.

Das Zitat    

"Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."  Albert Einstein

 

Die nächste Ausgabe des hjr-newsletters erscheint im November 2015