Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter_September 2015

Aktuelles
Forum Ehrenamt: Startschuss für die zweite Runde!
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
Arbeitshilfe Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
Neuer Termin für die hjr-Fortbildungsreihe: Prävention gegen sexualisierte Gewalt in Jugendverbänden 
Fachtag: Jung.Queer.Engagiert.
Weitere Termine der Fortbildungsreihe "vielfältig, engagiert & qualifiziert"
Save the Date: Fachtag zur Internationalen Jugendarbeit
Wettbewerb "Die Gelbe Hand" 2015/16
Interregionaler Wettbewerb 2015/16 der JugendpreisStiftung
Stellenausschreibungen
DRK-Landesverband - Jugendrotkreuz Hessen
Bistum Limburg
Der Tipp: 
Junge Multiplikator/Innen für den Strukturierten Dialog
Das Zitat

Aktuelles

Forum Ehrenamt: Startschuss für die zweite Runde!

Gute Rahmenbedingungen für’s Ehrenamt – darum ging es in den vergangenen Monaten bei den Abendveranstaltungen rund um das Thema Ehrenamt. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich sehr aktiv an den Themenabenden beteiligt und interessante Inputs und Ideen für die eigene Arbeit erhalten. Am 1. Dezember 2015 geht es jetzt mit dem Thema „Führungsstile im Ehrenamt“ weiter. Denn das ist für viele ein Thema – welche Führungsstile eignen sich in Strukturen ohne Hierarchie? Wie erreichen wir auch in der Arbeit mit Ehrenamtlichen unsere Ziele? Welche Erfahrungen haben wir selbst schon im Führen von Ehrenamtlichen gemacht und was können wir dazulernen? Im kommenden Jahr werden wir uns mit Projektplanung im Ehrenamt, Organisationsentwicklung und Lobbyarbeit für’s Ehrenamt beschäftigen. Es bleibt also spannend! Weitere Termine und Informationen folgen. Anmeldung sind nur online möglich

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

Arbeitshilfe Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten

"Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten" ist eine Arbeitshilfe für alle verbandlichen Ebenen. Sie leistet einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit für die Belange von Kindern und Jugendlichen ohne gesicherten Aufenthaltstitel. Die Arbeitshilfe beschreibt die Situation junger Geflüchteter, erklärt das Asylverfahren sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen. Beispiele aus der Praxis jugendverbandlicher Arbeit werden aufgezeigt. Die Arbeitshilfe möchte zum Nachmachen motivieren. Sie regt an, eigene Ideen zur Öffnung der Jugendverbände für junge Geflüchtete zu entwickeln. Herausgeber der Arbeitshilfe ist der Deutsche Bundesjugendring (DBJR). Die Arbeitshilfe steht hier als Download zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe kann über den DBJR bestellt werden.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Neuer Termin für die hjr-Fortbildungsreihe: Prävention gegen sexualisierte Gewalt in Jugendverbänden vom 14.-16.10.2015 und 02. bis 04.12.2015

Die Themen sexualisierte Gewalt, Kindeswohlgefährdung und Präventionskonzepte haben in der Praxis der Jugendverbände in den vergangenen Jahren eine immer größere Rolle gespielt. Gleichzeitig sind durch das Bundeskinderschutzgesetz und dessen Umsetzung weitere Anforderungen hinzu gekommen. Der hjr bietet deshalb erneut eine mehrmodulige Fortbildung an, um das Wissen und die Qualifikation in Jugendverbänden zu diesem Themenkomplex weiter auszubauen. Die Fortbildung richtet sich an Personen, die aktuell oder zukünftig in ihrem Verband als Multiplikatoren und Multiplikatorinnen mehr Sicherheit in der Prävention von Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt vermitteln wollen. Die Fortbildung wird als dreimodulige Veranstaltungsreihe mit zwei dreitägigen Veranstaltungen und einer selbstständigen schriftlichen Erarbeitung eines Schulungskonzepts durchgeführt. Termine: 14.-16.10.2015 und 02.-04.12.2015. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe hier. Anmeldung zur Veranstaltung ist nur online möglich 

Fachtag: Jung.Queer.Engagiert. am 07.11.2015

Die sexuelle Orientierung/Identität ist ein wesentliches Merkmal eines Menschen. Insofern ist es konsequent, dass die Jugendarbeit und die außerschulische Jugedbildung sexuelle Vielfalt als Thema aufnimmt. Aber auch für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit spielt Homosexualität, Bisexualität und auch Trans-Identität eine Rolle. Kann ich mich als Teamerin als lesbisch outen? Nutzt es unserem Verband, auch schwule Vorstandsmitglieder zu haben? Bringen transsexuelle Menschen ihre Identität in ihr Engagemet ein? Der hjr-Fachtag Jung.Queer.Engagiert. macht diese Wechselwirkungen von sexueller Orientierung/Identität und Engagement zum Thema. Die Veranstaltung findet im KUSS41 - LesBiSchwules Jugendzentrum in Frankfurt/M. statt. Weitere Infos hier. Für Rückfragen im hjr steht Klaus Bechtold zur Verfügung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur online möglich.

Weitere Termine der Fortbildungsreihe "vielfältig, engagiert & qualifiziert"

Im Projekt "vielfältig, engagiert & qualifiziert" organisiert der Hessische Jugendring in Kooperation mit sieben Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) und der agah eine Fortbildungsreihe für Vorstände und an Vorstandsarbeit Interessierte in MJSO und anderen Verbänden. Nach erfolgreichem Start vor der Sommerpause stehen nun weitere Fortbildungsmodule an: ein Tages-Workshop "Finanzen in der Jugendverbandsarbeit" am 26.09.2015, 10 – 17 Uhr im Jugendzentrum Penthouse, Darmstadt-Wixhausen, ein Abend-Workshop "Schutz des Kindeswohls – Implementierung von Präventions- und Schutzkonzepten in Jugendverbänden" am 13.10.2015, 18 – 21 Uhr im DGB-Gewerkschaftshaus, Frankfurt sowie ein Info-Abend zu "Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit" am 12.11.2015, 18 – 21 Uhr im DGB-Gewerkschaftshaus, Frankfurt. Weitere Informationen und Anmeldung auf der hjr-Website.

Save the Date: Fachtag zur Internationalen Jugendarbeit

Am Samstag, dem 28.11.2015 wird in Frankfurt ein Fachtag im Themenbereich Internationale Jugendarbeit stattfinden, der Neueinsteiger/innen ebenso wie erfahrenen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der Jugendrabeit neue Impulse und Anregungen für internationale Jugendbegegnungsprojekte geben möchte.Der Themenschwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem noch relativ neuen Ansatz einer "diversitätsbewussten Bildung in der Internationalen Jugendarbeit". Zudem wird die hessische Partnerregion Aquitaine (Frankreich) vorgestellt. Weitere Informationen sind in Kürze online abrufbar.

Wettbewerb "Die Gelbe Hand" 2015/2016

Bereits zum zehnten Mal schreibt der Verein der Gewerkschaften „Mach meinen Kumpel nicht an!“ den Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ aus, der sich an Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, richtet. Er dient der Auseinandersetzung junger Menschen mit der Thematik Ausgrenzung, Rassismus, Rechtsextremismus und Gleichbehandlung. Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb 2015/2016 haben der Brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Oliver Malchow übernommen. Es lohnt sich mitzumachen und Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus zu zeigen, denn es gibt mehrere Preise zu gewinnen. Diese werden bei einer feierlichen Preisverleihung von den Schirmherrn persönlich übergeben. Hier der Ausschreibungsflyer. Mehr Infos über den Wettbewerb unter www.gelbehand.de/wettbewerb.

Interregionaler Wettbewerb der JugendpreisStiftung

Die JugendpreisStiftung der Hessischen Akademie ländlicher Raum lädt junge Menschen aus Hessen und den Partnerregionen Aquitaine, Emilia-Romagna und Wielkopolska zum interregionalen Wettbewreb um den Jugendpreis 2015 ein. Das Thema des diesjährigen Wettbewerb lautet "Meine Verantwortung für die Zukunft - Unser Handeln hat Konsequenzen". Mögliche Wettbewerbsbeiträge sind schriftliche Arbeiten, Graphic Novels, Bilder, Fotos, Videos, Hörspiele etc. Einsendeschluss ist Freitag, der 20.02.2016. Mehr Informationen finden Interessierte im Flyer bzw. auf der Website der JugendpreisStiftung. Der Jugendpreis ist ein interregionaler Wettbewerb, um für Verständigung in den Regionen zu werben, Partnerregionen kennenzulernen und Jugendliche zu motivieren ihr eigenes Umfeld zu gestalten.

Stellenausschreibungen

DRK-Landesverband-Jugendrotkreuz Hessen

Der DRK-Landesverband hat für das Team Jugendrotkreuz Hessen zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/es Bildungsreferent/in ausgeschrieben. Die Stelle umfasst 19,5 Wo/Std. und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Weitere Infos hier.

Bistum Limburg

Das Bistum Limburg, sucht für die citypastorale Einrichtung "Punctum" in Franfurt/M. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Gschäftsführer/in. Weitere Infos zur Stellenausschreibung hier.

Der Tipp 

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) ist auf der Suche nach 10 bis 15 jungen Menschen, die Spaß daran haben mitzudiskutieren, sich einzumischen und Lust haben, andere zum Mitmachen zu motivieren. Das Ziel ist es, die Idee des Strukturierten Dialogs (SD) vor allem unter jungen Menschen auf kommunaler und regionaler Ebene noch besser zu kommunizieren. Dazu möchte der DBJR eine Gruppe junger Multiplikator/innen im Alter von 16 bis 26 Jahren einrichten, die Jugendgruppen in ihrem Umfeld über den SD informieren und zum Mitmachen anregen. Weitere Infos hier. Für Rückfragen steht Sebastian Bock vom DBJR zur Verfügung.   

Das Zitat

"Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können."

(Jean Jaurès, geboren am 03.09.1859, am 31.07.1914 durch einen fanatischen Nationalisten ermordet. Er war franz. Philosoph, Politiker, Historiker und Vertreter des Reformsozialismus).