Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter Februar 2020

Aktuelles
Jugendsammelwoche vom 27. März bis 6. April 2020
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
AGJ-Positionspapier „Jugendgerechte Bildungslandschaften in ländlichen Räumen schaffen“
Broschüre „In gemeinsamer Verantwortung: Politik für, mit und von Jugend. Die Jugendstrategie der Bundesregierung“
bpb-Reihe „Geht gar nicht! Das Heft gegen Rechtsextremismus“
meinTestgelaende.de
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
Aktionen der Jugendverbände für „Meine Freizeit ist Ehrensache“: Zweite Anmeldephase gestartet
hjr-Workshop Lobbyarbeit konkret: Reale Begegnungen mit Politik gestalten am 12. März 2020
SAVE THE DATE: Grundlagenschulung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Frankfurt am Main
Fachkongress Sexualisierte Grenzverletzungen unter Kindern und Jugendlichen 26. bis 27. März 2020
Europäisches Jugend-Event (EYE2020): „Die Zukunft ist Jetzt“ am 29. und 30. Mai 2020
Fachtagung Gender- und diversitätsbewusste Pädagogik in KiTa, Kinder- und Jugendarbeit am 20. März 2020
Stellenausschreibungen
Bistum Limburg - Jugendkirche JONA
Landesjugendring Berlin
Deutsche Jugend in Europa
BDKJ Fulda
Der Tipp
Neue bundesweite Juleica-Vergünstigung
Das Zitat

Aktuelles  

Jugendsammelwoche vom 27. März bis 6. April 2020

Vor Ostern werden zum 71. Mal in Hessen mehr als 10.000 junge Menschen von Tür zu Tür gehen und um Unterstützung für die Jugendarbeit bitten. Eine Jugendgruppe wird beim diesjährigen Jugendsammelwochen-Event dem Kooperationspartner der Jugendsammelwoche SV Darmstadt 98 am 7. März live im Stadion zujubeln. Wir freuen uns auf das gemeinsame Event! Schirmherr der Gemeinschaftsaktion der Jugendarbeit in Hessen ist auch dieses Jahr Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier. Wer bei der Jugendsammelwoche dabei sein möchte, kann sich an das Jugendamt vor Ort wenden und sich zur Sammlung anmelden. Weitere Informationen und Unterstützung für eure Pressearbeit oder die Bewerbung der Jugendsammelwoche in den sozialen Medien gibt es auf der Website www.jugendsammelwoche-hessen.de.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

AGJ-Positionspapier „Jugendgerechte Bildungslandschaften in ländlichen Räumen schaffen“­

Mit diesem Positionspapier will die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) die besonderen Bedingungen des Aufwachsens in ländlichen Räumen aus einer kinder- und jugendpolitischen Perspektive thematisieren. Ein Fokus liegt hier unter anderem auf den Herausforderungen und Potentialen ländlicher Räume und dem Beitrag, den Kinder- und Jugendarbeit in ländlichen Räumen und insbesondere in Bildungslandschaften leistet. Das Positionspapier kann als PDF heruntergeladen werden.

Broschüre „In gemeinsamer Verantwortung: Politik für, mit und von Jugend. Die Jugendstrategie der Bundesregierung“

Ob bedarfsgerechter Nahverkehr, schnelles Internet, bezahlbare Mieten oder wirksamer Klimaschutz - Maßnahmen in vielen Politikfeldern haben Auswirkungen auf die junge Generation. Jugendpolitik ist eine Querschnittsaufgabe. Deshalb haben alle Ministerien unter der Federführung des Bundesjugendministeriums an der Jugendstrategie gearbeitet und sie gemeinsam entwickelt. Sie beschreibt für neun jugendrelevante Handlungsfelder die Ausgangslage, benennt Handlungsbedarfe und führt insgesamt 163 Maßnahmen aller Ressorts auf, die bereits auf den Weg gebracht wurden, neu ergriffen oder weiterentwickelt werden. Die Broschüre steht als PDF zur Verfügung.

bpb-Reihe „Geht gar nicht! Das Heft gegen Rechtsextremismus“

In der neuen Ausgabe von „Was geht?“, der Publikationsreihe der Bundeszentrale für politische Bildung dreht sich alles um das Thema Rechtsextremismus. Das Heft soll junge Menschen dazu anregen, sich kritisch mit der Gefahr des Rechtsextremismus auseinanderzusetzen und Zivilcourage zu entwickeln. Sie lernen darin Einstellungen und Verhalten von Rechtsextremen kennen und begreifen deren potentielle Gefahr für bestimmte Menschen(gruppen), insbesondere verdeutlicht am Beispiel der Taten des NSU. Zugleich werden sie mit den Strategien der Rechtsextremen bei der Anwerbung von Jugendlichen im Internet vertraut gemacht, lernen Gegenstrategien gegen Hate Speech kennen und wenden diese selbst an. Das Heft steht als PDF und gedruckte Ausgabe zur Verfügung.

meinTestgelaende.de

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit e. V. in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e. V. bieten mit ihrer Website www.meinTestgelaende.deein Gendermagazin für Jugendliche. In eigenen Texten, Raps, Songs, Videos, Poetry Slam-Texten oder Comics veröffentlichen junge Menschen Beiträge zu Geschlechterfragen. Junge Menschen sind aufgerufen, eigene Beiträge einzureichen und können dabei durch das Redaktionsteam Hilfestellung bekommen. Mehr Informationen finden Interessierte auf der Webseite.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

Aktionen der Jugendverbände für „Meine Freizeit ist Ehrensache“: Zweite Anmeldephase gestartet

Die Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ bringt Aktive der Jugendverbandsarbeit und Landespolitik zusammen. Politiker_innen besuchen von März bis Juli 2020 Jugendverbände vor Ort und unterstützen deren Engagement mit ihrem Einsatz. Ihr wollt Kontakte zu Politiker_innen knüpfen und sie in Eure Ortsgruppe einladen, um mit Euch ein Insektenhotel zu bauen oder in der Ferienfreizeit ein Lagerfeuer zu entfachen? Dann meldet Euch über das Online-Formular an. Für Aktionen von Mai bis Juli 2020 endet der Anmeldezeitraum am 31. März, danach übernimmt der hjr die Terminkoordination für Euch. Mehr Infos auf www.ehrensache-hessen.de. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

hjr-Workshop Lobbyarbeit konkret: Reale Begegnungen mit Politik gestalten am 12. März 2020

In der Abendveranstaltung werden verschiedene Lobby-Formate vorgestellt und es wird gemeinsam überlegt, mit welchen konkreten Themen Jugendverbandsarbeit bei Politik an der rich­tigen Adresse ist und wie eine gute Gesprächsführung gelingt. Im Workshop können konkrete, im Rahmen der Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ von Verbänden geplante Aktionen, auf ihre Potentiale für eine gelin­gende Lobbyarbeit hin überprüft werden. Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche und Hauptamtliche sowie Multiplikator_innen der Jugendverbandsarbeit. Er findet im Rahmen der Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ statt. Anmeldungen sind bis zum 4. März hier möglich. Mehr Informationen gibt es im Flyer. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

SAVE THE DATE: Grundlagenschulung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Frankfurt am Main

Zwischen April und Juni 2020 findet die nächste Grundlagen- und Aufbauschulung der Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ statt. Die Grundlagenschulung ist das Qualifizierungsangebot für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt der Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“. Sie soll ehrenamtliche Jugendleiter_innen, Vorstandsmitglieder, Multiplikator_innen und Hauptamtliche aus der Jugendarbeit durch die Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenzen bei der Öffnung der Jugendarbeit im Hinblick auf queere Jugendliche unterstützen. Die Veranstaltungen können alle einzeln besucht werden und sind kostenlos. Ansprechpartner in der Landesfachstelle Hessen „Queere Jugendarbeit“ ist Chris Hey-Nguyen. Weitere Informationen finden sich in Kürze auf der Website der Landesfachstelle.

Fachkongress Sexualisierte Grenzverletzungen unter Kindern und Jugendlichen 26. bis 27. März 2020

Die Kinderschutz-Zentren veranstalten in Hannover die Jahrestagung zum Thema „Sexualisierte Grenzverletzungen unter Kindern und Jugendlichen - Fachliches Handeln stärken!“, um ein Grundverständnis für sexualisierte Grenzverletzungen zu vermitteln, Differenzierungen aufzuzeigen und Leitlinien fachlichen Handelns zu entwickeln zu Fragen wie: Was ist zu welchem Zeitpunkt ein „normales“ Verhalten? Wo werden Grenzen gezogen? Und was ist zu tun, wenn diese Grenzen verletzt wurden? Zielgruppe sind u. a. Fach- und Leitungskräfte der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe. Es wird ein Teilnahme-Beitrag von 185 Euro erhoben. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Interessierte auf der Webseite der Kinderschutz-Zentren.

Europäisches Jugend-Event (EYE2020): „Die Zukunft ist Jetzt am 29. und 30. Mai 2020

Alle zwei Jahre bringt das Europäische Jugend-Event (EYE - European Youth Event) tausende Jugendliche aus der Europäischen Union und anderen Ländern zusammen, um ihre Ideen zu der Zukunft Europas miteinander zu teilen und zu entwickeln. Bereits zum vierten Mal findet das Event am 29. und 30. Mai 2020 in Straßburg, dem offiziellen Sitz des EU-Parlaments, statt. Alle jungen Menschen zwischen 16 und 30 Jahren können teilnehmen. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Fachtagung Gender- und diversitätsbewusste Pädagogik in KiTa, Kinder- und Jugendarbeit am 20. März 2020

Die Frankfurt University of Applied Sciences führt gemeinsam mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt, der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen die Fachtagung durch. Die Fachtagung will im Kontext rechtspopulistischer Anfeindungen von Genderforschung und Kritik an der Thematisierung von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt Impulse an Fachkräfte geben, die eigene Haltung zu überprüfen und sich zu positionieren. Weitere Informationen auf der Website der Frankfurt University of Applied Sciences.

Stellenausschreibungen  

Bistum Limburg - Jugendkirche JONA

Das Bistum Limburg, Dezernat Kinder, Jugend und Familie, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Jugendkirche JONA in Frankfurt eine_n Jugendbildungsreferent_in. Der Stellenumfang beträgt 100 Prozent. Die Stelle ist befristet bis zum 31. Juli 2024 zu besetzen, eine anschließende Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Landesjugendring Berlin

Der Landesjugendring Berlin sucht zum 1. April 2020 eine_n Sachbearbeiter_in Finanzen und Verwaltung mit einem Stellenumfang von 29,25 Stunden/Woche (75 Prozent). Die Anstellung ist unbefristet. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Deutsche Jugend in Europa

Die Deutsche Jugend in Europa sucht eine engagierte erfahrene Hausleitung für die Jugendbildungs- und Freizeitstätte DJO-Landesheim Rodholz in der Nähe von Fulda. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

BDKJ Fulda

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Diözesanverband Fulda, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Referent_in für das Referat politische Jugendbildung mit 19,5 Wochenstunden (50 Prozent Stellenumfang), zunächst befristet auf 2 Jahre. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Der Tipp

Neue bundesweite Juleica-Vergünstigung

Jugendgruppenleiter_innen, die im Besitz einer gültigen Juleica sind, erhalten die Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk kostenlos bei Beantragung über das DJH Service Center in Detmold. Bei einem privaten Aufenthalt in einer deutschen Jugendherberge wird außerdem ein Rabatt von zehn Prozent auf Übernachtung und Verpflegung gewährt. Das gilt allerdings nicht für Pauschalprogramme. Ganz neu: Juleica-Inhaber_innen sind VIPs! Ab Januar 2020 erhalten Juleica-Inhaber_innen den Vorteil des bezogenen Bettes in Ihrer Funktion als Gruppenleitung bei Anreise und rechtzeitigem Hinweis bei der Buchung. Alle Informationen dazu gibt es unter www.jugendherberge.de/juleica. Im Jahr 2020 wird monatlich eine Juleica-Vergünstigung vorgestellt. Vergünstigungen können gefunden und eingetragen werden unter www.juleica.de.

Das Zitat

Den Gebrauch der Kräfte, die man hat, ist man denen schuldig, die sie nicht haben.
(Carl Schurz [1829-1906], US-amerikanischer Politiker)

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-Newsletters erscheint im März 2020.