Hessischer Jugendring
Schiersteiner Straße 31-33 . 65187 Wiesbaden . Telefon 0611 - 99 083 - 0 . Fax 0611 - 99 083 - 60 . info@hessischer-jugendring.de . www.hessischer-jugendring.de

Newsletter Januar 2020

Aktuelles
„Meine Freizeit ist Ehrensache“ Anmeldezeitraum für Aktionen im März und April 2020
Jugendsammelwochen-Event mit dem SV Darmstadt 98 am 7. März zu gewinnen
Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen
hjr-Arbeitshilfe für Lobbyarbeit und jugendpolitische Interessenvertretung in der Jugendverbandsarbeit
Studie „Next Generation Germany“
Ergebnisse DJI-Befragung der Jugendringe
Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen
hjr-Workshop „Lobbyarbeit konkret: Reale Begegnungen mit Politik gestalten“ am 12. März 2020
Internationale Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März 2020
Online-Befragung zu Sichtweisen zu Sexualität, Gewalt und Schutz bei jungen Menschen
Hessen schaut hin – Meldestelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt
Stellenausschreibungen
DLRG-Jugend
Landesjugendring Berlin
Der Tipp
Förderanträge für Maßnahmen der Internationalen Jugendarbeit 2020
Das Zitat

Aktuelles  

„Meine Freizeit ist Ehrensache“ Anmeldezeitraum für Aktionen im März und April 2020

Die Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ bringt von März bis Juli 2020 Abgeordnete und Jugendverbände auf Augenhöhe zusammen, um gemeinsam Zeit zu verbringen. Dafür laden Jugendverbände und Jugendgruppen vor Ort Abgeordnete ein, bei einem Treffen eine aktive Rolle im Jugendverbandsalltag einzunehmen. Wer Politiker_innen im März und April 2020 einladen möchte, hat bis zum 31. Januar Zeit, auf www.ehrensache-hessen.de über ein Online-Formular Termine anzumelden. Auch geplante Veranstaltungen von Mai bis Juli 2020 können bereits jetzt angemeldet werden, die 2. Anmeldephase dafür endet am 31. März 2020.  Die Terminkoordination mit Politiker_innen übernimmt der hjr. Er unterstützt auf Wunsch auch die Vorbereitung der Termine, die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes oder der Ortsgruppe und ist beim Termin dabei. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

Jugendsammelwochen-Event mit dem SV Darmstadt 98 am 7. März zu gewinnen

Wir freuen uns, dass der Fußballverein SV Darmstadt 98 für das Jahr 2020 wieder Partner der Jugendsammelwoche ist. Die Kooperation mit dem SV 98 unterstützt das ehrenamtliche Engagement der sammelnden Gruppen unter anderem mit einer Dankeschön-Aktion im März 2020. Ihr habt euch als Gruppe an der Jugendsammelwoche 2019 beteiligt? Ihr wollt euch für das Engagement einmal richtig belohnen und gemeinsam etwas erleben? Dann bewerbt euch als Gruppe bis zum 11. Februar 2020 für das Jugendsammelwochen-Event 2020 rund um ein Heimspiel des SV Darmstadt 98 am 7. März 2020! Weitere Infos zur Verlosung hier. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

Arbeitshilfen/Materialien/Veröffentlichungen

hjr-Arbeitshilfe für Lobbyarbeit und jugendpolitische Interessenvertretung in der Jugendverbandsarbeit

Die kompakte Arbeitshilfe definiert Lobbyarbeit und jugendpolitische Interessenvertretung in der Jugendverbandsarbeit, enthält Hintergrundwissen zu Politikberatung und beschreibt die Strukturen, in denen Interessenvertretung und Lobbyarbeit in Hessen stattfinden. Enthalten sind außerdem Tipps zur Gestaltung von Begegnungen zwischen Jugendverbänden und Politik, sowohl für haupt- als auch ehrenamtlich Engagierte in Jugendverbänden. Die Arbeitshilfe ist im Rahmen der Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ erschienen. Sie kann auf www.hessischer-jugendring.de/publikationen als Druckversion kostenlos bestellt oder als PDF heruntergeladen werden. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

Studie „Next Generation Germany“

Die Studie „Next Generation Germany“ - herausgegeben vom British Council - untersucht die Einstellungen, Bestrebungen und Bedürfnisse junger Menschen zwischen 18 und 30 Jahren im ganzen Land und befasst sich mit den Themen Bildung und Beschäftigung, Einwanderung und Identität sowie Deutschlands Rolle in der EU und in der ganzen Welt. Im gesamten Bericht wird hervorgehoben und in der Zusammenfassung vermerkt, dass die jungen Menschen ihrem Leben und ihrer persönlichen Zukunft generell positiv gegenüberstehen. Gleichzeitig haben sie jedoch das Gefühl der Unsicherheit bezüglich der Zukunft und der Richtung Deutschlands. Die Studie „Next Generation Germany“ steht als PDF zur Verfügung.

Ergebnisse DJI-Befragung der Jugendringe

Das Deutsche Jugendinstitut hat Jugendringe befragt, die auf der Ebene der örtlichen Jugendämter in Deutschland aktiv sind. 61 Prozent aller Jugendringe haben sich an der Erhebung beteiligt. Ergebnisse wurden bereits in verschiedenen Veröffentlichungen und Vorträgen vorgestellt. Unter dem Titel „Status Quo Jugendringe. Bundesweite empirische Befunde zu Situation und Perspektiven“ steht die Zusammenfassung der Erkenntnisse als PDF zur Verfügung.

Fortbildungen/Projekte/Veranstaltungen

hjr-Workshop „Lobbyarbeit konkret: Reale Begegnungen mit Politik gestalten“ am 12. März 2020

In der letzten Abendveranstaltung der Workshopreihe werden verschiedene Lobby-Formate vorgestellt. Es werden gemeinsam Überlegungen angestellt, mit welchen konkreten Themen Jugendverbandsarbeit bei Politik an der rich­tigen Adresse ist, was dafür die passende Methode sein kann und wie eine gute Gesprächsführung gelingt. Im Workshop können konkrete, im Rahmen der Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ von Verbänden geplante Aktionen, auf ihre Potentiale für eine gelin­gende Lobbyarbeit hin überprüft werden. Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche und Hauptamtliche sowie Multiplikator_innen der Jugendverbandsarbeit. Der Workshop findet im Rahmen der Aktion „Meine Freizeit ist Ehrensache“ statt. Anmeldungen sind bis zum 4. März hier möglich. Mehr Informationen gibt es im Flyer. Ansprechpartnerin im hjr ist Sophie Barth.

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März 2020

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus plant und koordiniert die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland und fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Jede_r kann sich während der Internationalen Wochen gegen Rassismus engagieren! DieInternationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis zum 29. März 2020 stehen unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“. Materialien können im Shop bestellt werden. Eigene geplante Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswochen können über das Melde-Formular eingereicht werden. Die bundesweiten Veranstaltungen können im Veranstaltungskalender eingesehen werden.

Online-Befragung zu Sichtweisen zu Sexualität, Gewalt und Schutz bei jungen Menschen

Schutzkonzepte sollen die Rechte von jungen Menschen schützen und stärken. Bisher gibt es aber wenig Kenntnisse über die Perspektiven von Jugendlichen zu den Themen Sexualität, Gewalt und Schutz. Gerade diese Perspektiven sind wichtig, damit Schutzkonzepte in Einrichtungen auch wirken können! Daher erfasst das Projekt SchutzNorm über eine Onlinebefragung die Einschätzung junger Menschen ab 15 Jahren zu genau den Themen Sexualität, Gewalt und Schutz. Das Projekt SchutzNorm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und von den Hochschulstandorten Kiel, Hildesheim, Landshut und Kassel von 2019 bis 2021 umgesetzt. Weitere Infos zum Projekt hier oder im Projektflyer.

Hessen schaut hin – Meldestelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

Um rechte, rassistische und antisemitische Gewalt sichtbar zu machen, hat die Beratungsstelle „response“ der Bildungsstätte Anne Frank die Meldestelle #hessenschauthin ins Leben gerufen. Betroffene und Zeug_innen von solchen Vorfällen können diese dort dokumentieren und sie damit einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen – auch wenn es sich um nicht strafrechtlich relevante Erlebnisse handelt. Weitere Infos unter hessenschauthin.de.

Stellenausschreibungen  

DLRG-Jugend

Für sein Bundesbüro in Bad Nenndorf sucht der Bundesverband der DLRG-Jugend ab dem 1. April 2020 eine_n Referent_in Bildungs- und Grundlagenarbeit mit 30 Stunden wöchentlich zur Vertretung der Stelleninhaberin während der Elternzeit. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Landesjugendring Berlin

Der Landesjugendring Berlin sucht zum 1. April 2020 eine_n Fachreferent_in für Grundsatzfragen. Der Stellenumfang beträgt 100 Prozent. Die Anstellung ist befristet als Elternzeitvertretung bis voraussichtlich zum 31. Januar 2021. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Der Tipp

Förderanträge für Maßnahmen der Internationalen Jugendarbeit 2020

Zuständig für den Bereich der internationalen Jugendarbeit ist die Abteilung II – Familie, Referat II 2 (Jugend) des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI). Bis zum 15. März eines jeden Jahres sind die Anträge beim Regierungspräsidium Kassel einzureichen. Basis für die Förderung des internationalen Jugendaustauschs sind die Hinweise zur Förderung von Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit und die Leitlinien der Internationalen Jugendarbeit in Hessen. Antragsberechtigt sind die auf Landesebene anerkannten Jugendverbände und sonstige freie Träger der Jugendarbeit. Ansprechpartnerin im HMSI ist Frau Beate Fink. Ansprechpartner im Regierungspräsidium Kassel ist Herr Thomas Bartosch.

Das Zitat

Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.
(Henry David Thoreau [1817 - 1862], US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker)

 

 

Die nächste Ausgabe des hjr-Newsletters erscheint im Februar 2020.